28.02.2018

2018 FDP Investition Marcel Hafke Nordrhein-Westfalen Politik solingen Straßen NRW Wuppertal

Marcel Hafke (FDP): Sanierung der Landesstraßen wichtig für den Standort NRW

Das Landesverkehrsministerium NRW hat das Erhaltungsprogramm für Landesstraßen in Nordrhein-Westfalen für das Jahr 2018 vorgelegt. Auch Wuppertal und Solingen profitieren.

Das Landesverkehrsministerium NRW hat das Erhaltungsprogramm für Landesstraßen in Nordrhein-Westfalen für das Jahr 2018 vorgelegt. Insgesamt investiert die schwarz-gelbe Landesregierung 160 Millionen Euro in die Instandsetzung und Erhaltung der Landesstraßen in NRW. Auch Wuppertal und die benachbarten bergischen Städte erhalten Mittel für Baumaßnahmen vor Ort. Marcel Hafke (FDP), Landtagsabgeordneter aus Wuppertal, begrüßt die Investitionen: „Das Grundgerüst des Wirtschaftsstandorts Nordrhein-Westfalen ist eine intakte Infrastruktur.“

 „Das diesjährige Erhaltungsprogramm der schwarz-gelben Landesregierung stellt Mittel in Höhe von 160 Millionen Euro bereit“, so Hafke. Dies seien rund 27 Millionen Euro mehr als noch unter der Vorgängerregierung im Jahr 2017. Für die Bürgerinnen und Bürger, aber auch für den Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen setze die schwarz-gelbe Koalition damit ein deutliches Zeichen: „Die Sanierung und Instandhaltung unserer Landesstraßen ist für die Unternehmen und die Menschen, die auf ein intaktes Straßennetz angewiesen sind, von zentraler Bedeutung.“ Die Landesregierung würde ihrer Verantwortung für den Erhalt der Landesstraßen mit dem Programm gerecht, so der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende weiter. Auch Wuppertal und die Städte im Bergischen Land würden in der Förderung berücksichtigt, so Hafke: „Das Erhaltungsprogramm sieht für Wuppertal straßenbauliche Maßnahmen vor. Insgesamt stehen 1.580.000 Euro für die Instandsetzung und Sanierung von Straßendecken und Brücken auf der L418 und L81 in 2018 zur Verfügung. In Solingen sind 1.500.000 Euro zur Fahrbahnerneuerung eingeplant“, zeigt sich der Wuppertaler Abgeordnete zufrieden

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.