22.11.2017

Ernährung Essen Fleischindustrie kim münster Konventionelle Lebensmittelproduktion Pia Münster Solidarische Landwirtschaft Utopiastadt Veranstaltung

FoodSlammer in Utopiastadt

Eine fruchtbare Diskussion kann nur geführt werden, wenn jeder gut informiert ist.

Falls Euch der Umgang mit unseren Lebensmitteln und gerade die Fleischindustrie berührt und interessiert, ist die kommende Veranstaltung Eure Chance Einblick in diesen Bereich zu bekommen und an einer sicher anregenden Diskussion teilzunehmen.

Aktuelle Stellenangebote:

Die Initiatorinnen Pia und Kim Münster aus Wuppertal möchten sich mit anderen über unsere heutige Lebensmittelproduktion auseinandersetzen und austa

uschen. Ziel ist dem dem interessiertem Publikum einen Einblick in die heutige Lebensmittelproduktion vom Anfang (Landwirt) bis Ende (Magen) zu geben. Emotionale Diskussionen zum Thema Schweinefleisch ha

ben uns den Anreiz gegeben, sowohl Wissenschaftler als auch qualifizierte Unternehmer einzuladen und das gesamte Spektrum bzw. den Zusammenhang der Schweinefleischherstellung darzustellen. Fachkundige Gastredner wurden eingeladen, um mit einer individuellen Vortragsweise die heutige hauptversorgende Lebensmittelkette vorzustellen. In der anschließenden Diskussion mit Publikum sollen Fragen gestellt werden und Utopien zur zukünftigen Lebensmittelproduktion erstellt und diskutiert werden.

Eine kritische Auseinandersetzung mit der konventionellen Landwirtschaft ist richtig und wichtig. Ein Teil dieses Diskurses ist auch die Beschäftigung mit den entsprechenden VertreterInnen industrieller Produktion, wissenschaftlichen BefürworterInnen und auch VeterinärmedizinerInnen.

Folgende Themen stehen beim FoodSlammer 2017 auf dem Programm:
 
Wie funktioniert die heutige moderne Landwirtschaft?
Henrik Ruwisch (Praktischer Landwirt aus Versmold)
– Schweinehalter (2000 Schweine, 70 Hektar Ackerland, 10 Hektar Wald)
– Gewinner des AgrarSlams in Lippstadt 2014
 
Wie kann das Wirtschafts­prinzip der Solidarischen Landwirtschaft bzw. lokale Landwirtschaft mit Direktvertrieb funktionieren?
– Helga Jacobi wohnt und arbeitet auf dem Betrieb Vorberg, der seit 1987 biologisch-dynamisch bewirt­schaftet wird.
Wie wird die Lebensmittelsicherheit heute gewährleistet?
Thomas Blaha (Emeritierter Universitätsprofessor der Tierärztlichen Hochschule Hannover)
– Langjähriger Professor für Tiergesundheit an der TiHo
– Vorsitzender der tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz (TVT)
 
Was wird alles bei der Schweineschlachtung verarbeitet?
Hans-Jörg Eynck (Angestellter bei Tönnies Lebensmittel GmbH & Co. KG)
– Verantwortlich für die Abteilung Landwirtschaft
– Ansprechpartner für Tierschutz in einem der größten Schlachtbetriebe DE
 
Wie gesund sind tierische Fette und Proteine wirklich?
Ulrike Gonder (Freie Wissenschaftsjournalistin, Buchautorin und Dozentin)
– Ernährungswissenschaftlerin
– Mitgründerin des Institut für Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften (EU.L.E.) e.V.
Kommt vorbei und bringt Euch ein.
Moderation: Kristin Parlow
 
Initiatoren: Dr. Pia Münster und Kim Münster
Kontakt: www.facebook.com/foodslammer
 
24.11.17
19 Uhr
Café Hutmacher in Utopiastadt
Mirker Straße 48
42105 Wuppertal
 
Der Eintritt ist frei.
Um Spenden wird gebeten
 
Die Veranstaltung wird unterstützt durch den Bergischen Kulturfond und der Jackstädtstiftung.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.