23.11.2017

Italien Satiremagazin

Die neue ITALIEN für Dezember

Das der Dezember ein stressgeladener Monat ist, schildert Uwe Becker sehr eindrucksvoll in der Dezemberausgabe des Satiremagazins ITALIEN. Außerdem geht es noch um Sexismus in der Blödelbranche.

 

Aktuelle Stellenangebote:

Liebe Leser, liebe Lesebrillen!

Wenn es nach mir geht, könnte man den Dezember auch gerne in Stresszember umbenennen. Viele von Ihnen werden das nachvollziehen können. Kein anderer Monat im Jahr verlangt einem so viel ab. Ich habe hier mal meine To-Do-Liste für die nächsten Tage aufgeschrieben, Ich habe beim Schreiben schon einen leichten Herzinfarkt bekommen, aber lesen sie selbst: Am 1. Dezember muss ich zur halbjährlichen Routinekontrolle zum Zahnarzt, anschließend trinke ich mir einen Espresso im Katzengold, das am 9.12. ihr 35. Jubiläum feiert! Am 2.12. muss ich dort vormittags kochen. Abends ist eine schlimme Weihnachtsfeier der Burschenschaft 1897 Heckinghausen-Heidt. Am Sonntag, den 3.12., verkaufe ich von 11 bis 19 Uhr im Atelierhaus Ulle Hees beim Offenen-Atelier ITALIEN-Zeugs. Anschließend nettes Beisammensein in einer Unterbarmer Eckkneipe mit Alkohol, Freunden und Gästen bis Dienstag in der Frühe. Am 6.12. habe ich mehrere Auftritte als Nikolaus, wer immer das sein mag (Ich?) – aber gut bezahlt.

Für diesen Job such ich schon seit gut 5 Wochen einen alten Sack, wofür auch immer, keine Ahnung. Ich warte noch auf Infos der Veranstalter. Am 7.12. kommt meine Zugehfrau (ganztägig), sie hilft mir bei der Wohnungshygiene. Am 8.12. singe ich mit der Ilona LudwigBand im Opernhaus den kompletten Ring von Ritchie Wagner. Am 10.12. bin ich auf einer Betriebsfeier, bei der ich mal wieder nicht sexuell bedrängt werde. Vom 11.12. bis zum 23.12. kaufe ich dann Weihnachtsgeschenke ein. Ab dem 24.12. feiere ich im kleinen Kreis dieses Weihnachten, und vom 27.12. bis zum 30.12 baue ich Bomben, die ich am letzen Abend des Jahres zünden werde. Blieben Sie alle besser daheim, es könnte laut werden.

Frohes Fest und guten Rutsch!

Herzlichst, Uwe Becker (Versicherungsnehmer)

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.