12.11.2017

Arbeitsbedingungen Arbeitsgestaltung Arbeitswirtschaft Arbeitswissenschaft Bergische Universität Wuppertal Betriebliches Gesundheitsmanagement Demografischer Wandel Digitalisierung Ergonomie Fachgebiet Sicherheits- und Qualitätsrecht Fakultät für Maschinenbau und Sicherheitstechnik Gesundheitsförderung Industrie 4.0 Institut ASER e.V. Sicherheitswissenschaft Sicherheitswissenschaftliches Kolloquium Studiengang Sicherheitstechnik Wirtschaftsregion Bergisches Städtedreieck Wuppertal

Sicherheitswissenschaftliches Kolloquium: Winterprogramm 2017/2018

In den öffentlichen Kolloquien des Fachgebiets Sicherheits- und Qualitätsrecht der Bergischen Universität und des Instituts ASER e.V. werden im Winter 2017/2018 wieder Fragestellungen, Methoden und Praxisbeispiele der Sicherheitswissenschaft diskutiert.

Die Themenstellungen der 130. bis 133. Veranstaltung sind im Überblick:

Aktuelle Stellenangebote:

23. November 2017:
Entwicklung der globalen Sicherheitslage – Ist eine Entspannungspolitik 2.0 möglich?
Prof. Dr. Götz Neuneck, Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg

5. Dezember 2017:
Krebserzeugende Stäube beim Bauen und Renovieren – Holz, Quarz, Asbest, …, Rechtliche und praktische Probleme
Dr. rer. nat. Reinhold Rühl, Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Frankfurt/Main

9. Januar 2018:
Produktsicherheit und Marktüberwachung – Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen
Dipl.-Ing. Stefan Pemp, Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Hannover

30. Januar 2018:
Auf dem Weg in eine inklusive Gesellschaft? Grundlagen und Gestaltungsvorschläge zur Beschäftigung von Menschen mit Behinderung
Dipl.-Ing. (FH) Thomas Rüschenschmidt, Berufsgenossenschaft Holz und Metall, Dortmund

Sicherheitswissenschaftliches Kolloquium: Winterprogramm 2017/2018 ©ASER, Wuppertal

Die öffentlichen Veranstaltungen finden Abends ab 18:00 Uhr gewöhnlich im Institut ASER e.V. in Wuppertal-Vohwinkel (Corneliusstraße 31) statt.

Bitte die Anmeldemöglichkeit bei Prof. Dr. Ralf Pieper (Bergische Universität Wuppertal) nutzen, die für die jeweils nächste Veranstaltung immer ca. eine Woche vor dem Termin freigeschaltet wird. Danke!

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.