31.10.2017

Barcamp Bürgerbeteiligung Open Data Open Government Smart City

Soll Wuppertal eine Smart City werden?

Am 11. und 12. November findet in der Bergischen VHS in Elberfeld wieder die Jahrestagung „Offene Kommunen NRW“ statt. Diesmal steht das Thema "Smart City" im Fokus.

Offene Kommunen.NRW ist eine Tagung von Bürgern für Bürger und wird mit Unterstützung der Bergischen VHS und vieler weiterer Partner organisiert. Wie in jedem Jahr geht es auch diesmal darum, wie die Digitalisierung produktiv für das Gemeinwesen genutzt und Kommunen durch mehr Engagement, Kooperation, Transparenz und Beteiligung zukunftsfähig gemacht werden können.

Teilnehmer aus ganz NRW kommen nach Wuppertal um Erfahrungen auszutauschen, Wissen zu teilen, Ideen zu schmieden und gemeinsame Projekte anzustoßen. Die ehrenamtlichen Initiatoren wünschen sich, dass die Wuppertaler die Gelegenheit zur Begegnung mit den zahlreichen auswärtigen Gästen nutzen. Oberbürgermeister Andreas Mucke möchte Wuppertal zur digitalen Vorzeigestadt machen. Aber wollen die Bürger das? Und falls ja, wie können sie daran mitwirken und wer kann was dazu beitragen? Diese Fragen und viele mehr sollen in stündlich wechselnden Workshops diskutiert werden. Oberbürgermeister Mucke und Mitarbeiter der Stadtverwaltung sind in der VHS mit dabei.

Aktuelle Stellenangebote:

Die Landesinitiative CREATIVE.NRW veranstaltet im Rahmen der Tagung den Wettbewerb „Wir bauen eine smarte City“. Dabei sollen konkrete Aufgaben unter künstlerischer Leitung gemeinsam mit Tagungsteilnehmern bearbeitet werden. Das Gewinnerprojekt wird direkt vor Ort ausgewählt und erhält 4000,- € für die Umsetzung.

Die Landesinitiative OpenNRW geht auch in der neuen Legislaturperiode weiter. Die Geschäftsstelle wird mit ihren Mitarbeitern an der Wuppertaler Tagung teilnehmen. Sie eröffnen dort das Bürgerbeteiligungsverfahren zur künftigen Ausgestaltung des NRW-Open Data-Gesetzes. Wuppertal betreibt seit gut einem Jahr ein eigenes Open Data-Portal, deshalb sind die künftigen gesetzlichen Rahmenbedingungen für die weitere Entwicklung von besonderem Interesse.

Die Teilnahme an der Tagung, die an beiden Tagen um 10:00 Uhr beginnt, ist kostenfrei. Eine Anmeldung über www.oknrw.de ist jedoch erforderlich. Dort gibt es auch noch weitere Informationen zur Veranstaltung.

Einen Rückblick auf die letzjährige Veranstaltung findet man hier.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.