23.10.2017

Müllers Marionetten-Theater jubelt

Spielzeiteröffnung zum 35-jährigen Jubiläum mit „Die Entführung aus dem Serail“

Aktuelle Stellenangebote:

35 Jahre Müllers Marionetten-Theater
30 Jahre Marionetten-Theater in Wuppertal
25 Jahre Spielstätte am Neuenteich

Wenn das kein Grund zum Feiern ist! –  Genau das tut Müllers Marionetten-Theater ein ganzes Jahr lang! Drei Premieren stehen bis Sommer 2018 auf dem Programm und eine umfassende Ausstellung von Bühnenfotos und hunderten von Marionetten in der Stadtsparkasse Wuppertal, zu der ein Buch zur Theatergeschichte des Theaters erscheinen wird. Dass die Eheleute Weißenborn und ihr Ensemble bis heute Tür und Tor in Wuppertal geöffnet halten, ist nicht nur dem Fleiß, dem Durchhaltevermögen und der Kreativität der Theaterleute geschuldet. Auch den vielen engagierten und theaterinteressierten Wuppertalern haben sie ihren Erfolg zu verdanken, bei denen sich Müllers Marionetten-Theater mit den beiden nächsten besonderen Spielzeiten bedanken möchte. Den Jubiläums-Auftakt bildet die Premiere des Singspiels „Die Entführung aus dem Serail“ nach Mozart am 10. November 2018 um 19.30 Uhr.

Stolzer Rückblick

Die Zeiten für Kultur sind schwierig, überall in Deutschland, so war das immer wieder. Im Rückblick auf 35 Jahre Theatergeschichte kann Müllers Marionetten-Theater deshalb stolz sein auf das, was es in den vergangenen dreieinhalb Jahrzehnten geleistet hat: Rund 700 von Hand gestaltete Marionetten, mehr als fünzig selbst geschriebene und inszenierte Stücke, zu denen große Opern, kleine Geschichten, Märchen, Singspiele und Musicals gehören. Dazu zwanzig sehr beachtete Familienkonzerte, die in enger Zusammenarbeit mit den besten Sinfonieorchestern Deutschlands wie dem NDR Elbphilharmonie Orchester entstanden. Auch auf eine Fernsehproduktion für SAT 1, die Zusammenarbeit mit großen Künstlern wie Placido Domingo oder Werner Herzog kann das Theater zurückblicken. Daneben auf jede Menge

Lesungen, Musikabende, Sommerfeste, Weihnachtsfeiern, Kindergeburtstage, Firmenjubiläen und Theater-Festivals. Müllers Marionetten-Theater blieb sich in all der Zeit immer selbst treu, steckte dafür sehr viel Lob, manches Mal Kritik ein, schuf Neues, verwarf Altes, ist bis heute auf der Suche nach dem musikalisch besten Erlebnis, das Kinder und Erwachsene geistig und seelisch anregen soll.

Und jetzt wird es auch politisch

Im Jubiläumsjahr wird es mit den drei Premieren von Mozarts Singspiel Die Entführung aus dem Serail, dem Kindermusical Brummel und der überaus aktuellen und brisanten Geschichte Lysistrata nach der Vorlage des griechischen Dichter Aristophanes atemlos und in den Erwachsenenenstücken vor allem auch politisch. Denn dass Müllers Marionetten-Theater das aktuelle Zeitgeschehen sichtbar in seine Inszenierungen einfließen lässt, ist neu, eindringlich, ja, fast schon kämpferisch, aber, wie wir es von Müllers Marionetten-Theater gewohnt sind, auf eine bedachte, unlaute Weise: Mit einer neuen Bewegungssprache der von mehreren Puppenspielern geführten Figuren setzt Die Entführung aus dem Serail mit verknappter Handlung und ergänzt durch Projektionen aus aktuellen Krisengebieten Kontrapunkte, die die Zuschauer zur Auseinandersetzung mit dem hochaktuellen Stoff führen sollen.

Den neuen Spielplan mit den Veranstaltungsterminen finden Sie hier.

Freuen Sie sich mit uns auf ein ereignisreiches Jahr voller Theatergenuss und menschlichem Austausch.

 

Informationen & Kontakt:

Müllers Marionetten-Theater
Ursula und Günther Weißenborn GbR
Neuenteich 80
D-42107 Wuppertal
Telefon 0049 – 202-447766
Telefax 0049 – 202-4938471
info@muellersmarionettentheater.de
www.muellersmarionettentheater.de
www.familienkonzerte.com

Besuchen Sie uns auch auf www.facebook.com/mariomarionette

***NJUUZ ist Medienpartner von Müllers Marionetten-Theater***

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.