16.10.2017

Kinderschutzbund ist stark gebeutelt

Wir machen uns große Sorgen um den Erhalt der "Elberfelder Kinder- Ma(h)lZeit

Momentan kommt es für den Kinderschutzbund richtig „dicke“!
Durch die Sperrung der Schloßbleiche ist der Kinderkleiderladen nur noch eingeschränkt zu erreichen. Damit bleiben sowohl Kund*innen, als auch Spender*innen aus. Der Erlös aus den Kleiderläden macht aber erst möglich, dass wir unsere Projekte, wie z.B. die Elberfelder Kinder- Ma(h)lZeit, den Eltern- Kind- Treff, das Kinder- und Jugendtelefon, das Elterntelefon, die Elternkurse, etc. anbieten können.

Aktuelle Stellenangebote:

Darüber hinaus stellt nun auch noch die Wuppertaler Tafel die kostenlose Lieferung des Mittagessens ab heute (Montag, den 16.10.17) komplett ein. Nach unserer Information gibt es wohl neue Richtlinien vom Gesundheitsamt Wuppertal, die es der Tafel unmöglich machen, weiterhin zubereitetes warmes Essen, sowie Essen mit tierischen Inhalten im Stadtgebiet auszufahren. Auch die Tafelwagen und weitere Kinder- und Jugendeinrichtungen sind davon betroffen.
So müssen wir ab sofort das Essen für die Kinder aus der Elberfelder Kinder- Ma(h)lZeit, deren Anzahl in den letzten Wochen auch noch deutlich angestiegen ist, selber zahlen.

Wir hoffen auf eine Lösung, die die bürokratischen Hürden abbaut und damit der Wuppertaler Tafel die Auslieferung von warmen Essen wieder ermöglicht!

Wir möchten SIE alle bitten, weiterhin unseren Kinderkleiderladen aufzusuchen und Spenden vielleicht zu Fuß vorbei zu bringen. Eine Anlieferung mit dem Auto ist auch bis 11 Uhr über die Alte Freiheit möglich. Stellplätze zum Be- und Entladen sind vor dem Schwebebahnhof am Beginn der Schloßbleiche eingerichtet worden. Alternativ können die Kleiderspenden aber auch in den Kleiderläden Laurentiusstr. 26 und Westkotter Str. 184 abgeben werden. Wir sorgen dann selber für den Transport in die Schloßbleiche.

Nur durch die Unterstützung und Mithilfe alle Wuppertaler, auch in Form von ehrenamtlichem Engagement und finanzieller Unterstützung, werden wir unsere Projekte weiterhin in dieser Form durchführen können!

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.