10.10.2017

Das Phänomen des Bösen – Die Bibel und der Teufel ? Dei Verbum direkt (Diskussion zu Bibel)

Seit März 2015 betreibt die Katholische Citykirche Wuppertal den biblischen Weblog „Dei Verbum“ (www.dei-verbum.de). In wöchentlichen Beiträgen zeigen der in Jerusalem lebende Alttestamentler Dr. Till Magnus Steiner und der Wuppertaler Neutestamentler Dr. Werner Kleine, dass die Bibel auch für heutige Fragen in Kirche und Gesellschaft relevant ist.

Aktuelle Stellenangebote:

Begleitend zum Weblog gibt es regelmäßig Live-Diskussionen (Dei Verbum direkt). Das nächste offene Gespräch findet am Dienstag, dem 24. Oktober 2017 um 19.00 Uhr im Berliner Plätzchen (Berliner Str. 173/Ecke Langobardenstr. in Wuppertal-Oberbarmen) zum Thema „Das Phänomen des Bösen – Die Bibel und der Teufel“ statt.

Die Existenz des Bösen ist unzweifelhaft. Die Freiheit des Menschen bringt es mit sich, dass er schuldig werden kann. Fraglich ist, ob es das Böse ist oder der Böse, der Ursache des Übels ist. In der Figur des Satans spricht die Bibel von der Versuchung des Menschen zum Bösen. Aber ist damit zwingend die Vorstellung an einen teuflischen Gegenspieler Gottes verbunden, der letztlich die Allmacht Gottes in Frage stellt? Oder handelt es sich um eine mythische Gestalt, die die Herausforderung veranschaulicht, der sich jeder Mensch stellen muss?Der Alttestamentler Dr. Till Magnus Steiner und der Neutestamentler Dr. Werner Kleine werden diesen Fragen anhand ausgewählter Texte nachgehen und miteinander live diskutieren. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind zur aktiven Teilnahme an der Diskussion eingeladen.

Voraussichtlich wird die Diskussion per Facebook-Livestream (erreichbar unter www.kck42.de/live) in Echtzeit ins Internet übertragen.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.