03.10.2017

Kunst; Kultur; Treffen; Netzwerk

Freies Netz Werk Kultur e.V. trifft sich am 4.10. im Schauspielhaus

Das Freie Netz Werk Kultur e.V. wandert weiter. Am Mittwoch, dem 4.10. lädt es um 19 Uhr zum nächsten großen Jour Fixe ein. Diesmal ist es zu Gast im Foyer des Schauspielhauses.

 

Ein besonderer Fokus des Abends soll an die Frage anknüpfen, welche Rolle Kunst und Kultur in und für die Stadtentwicklung spielen können. Schon Ende Juni fand eine Veranstaltung statt mit dem Titel „Pina Bausch Zentrum als Motor für die Stadtentwicklung“.

Christian Koch wird als Projektgeschäftsführer einen aktuellen Überblick über den Stand der Planungen für das Pina Bausch Zentrum geben.

Mit Matthias Frense, künstlerischer Leiter und Geschäftsführer vom Ringlokschuppen Ruhr in Mülheim (www.ringlokschuppen.de) kommt diesmal ein regionaler Gast hinzu und berichtet von spannenden Projekten in Mülheim. In dem 1904 errichteten Lokschuppen sind drei Bühnen sowie ein offener Kunst- und Kommunikationsraum mit kleiner Gastronomie beheimatet. Neben der Vielzahl von Arbeiten im Theater initiiert das Produktionshaus seit 10 Jahren intensiv partizipatorische Projekte im Stadtraum. P.A.P.A., Public Art x Performing Arts, setzt damit lebendige Impulse, wie mit der „Silent University“ und aktuell den „Hausbesuchen“.

Darüber hinaus sind viel Themen in Bewegung: zur Kulturtrasse wurde beim letzten Treffen ein Feedbackpanorama gesammelt und die ersten Arbeits-, Projekt- und Interessengruppen haben sich gebildet. Es gibt viele Impulse und Ideen dazu, wir Kunst-, Kulturschaffende und- interessierte gemeinsam in und über Kunst, Kultur und Projekte mehr erreichen können.

Newsletter und Infos über: newsletter@fnwk.de

 

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.