07.09.2017

Argumentationsstrategien gegen Rechtspopulismus

Qualifizierung für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit

Aktuelle Stellenangebote:

Was tun, wenn sich dein Nachbar, dein Arbeitskollege oder deine Freundin abfällig bis diskriminierend über dein Engagement für Geflüchtete äußert? Viele Ehrenamtliche werden in ihrem Engagement für Geflüchtete häufig mit Äußerungen konfrontiert, die im rechtspopulistischen Milieu angesiedelt sind. Ziel solcher Äußerungen ist, das Engagement der Ehrenamtlichen zu diskreditieren, wenn nicht sogar zu kriminalisieren. Eine erste Reaktion auf solche Äußerungen ist meist Hilf- und Ratlosigkeit – ausgehend von einer Unwissenheit, wie man sich gegenüber rechtspopulistischen Äußerungen positioniert.

Das Qualifizierungsmodul »Argumentationsstrategien gegen Rechtspopulismus« informiert über Vorurteile, diskriminierende Haltungen und rassistische Sprüche gegenüber Geflüchteten und klärt über die Funktion und das Funktionieren von »Stammtischparolen« auf. In praktischen Übungen werden Situationen, in denen rechtspopulistische oder rechtsextreme Positionen vertreten wurden, reflektiert und der Umgang mit extrem rechten und rassistischen Sprüchen und ausgrenzenden Haltungen geübt.

Ziel der Qualifizierung ist, dass Ehrenamtliche in ihrem Engagement für Geflüchtete Argumentationsstrategien gegen Rechtspopulismus kennenlernen und einüben, um so Handlungssicherheit gegenüber rechtspopulistische Äußerungen und Angriffe gewinnen.

 

Veranstalter

Aktion Neue Nachbarn, Stadt Wuppertal, Sozialdienst katholischer Frauen Bergisch Land e.V., Caritasverband Wuppertal / Solingen e.V. und Katholisches Bildungswerk Wuppertal/Solingen/Remscheid

 

Information und Anmeldung: Katholisches Bildungswerk Wuppertal/Solingen/Remscheid, unter Tel.: 0202 49583-0 oder E-Mail: anmeldung@bildungswerk-wuppertal.de.

Für weitere Informationen zum Qualifizierungsangebot wenden Sie sich bitte an die Koordinierungsstelle „Aktion Neue Nachbarn“: Tel. 0202 2805221; E-Mail: barbara.drewes@caritas-wsg.de.

 

Sa., 16.09.2017, 10:00 – 13:30 Uhr, Katholisches Stadthaus, Laurentiusstraße 7, 42103 Wuppertal

Eintritt: frei

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.