26.06.2017

festnahmen Mordfall Springmann

Verhaftungen im Mordfall Springmann

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und Polizei Wuppertal: In den frühen Morgenstunden haben heute (26.06.2017) Polizeibeamte zwei Tatverdächtige im Zusammenhang mit dem in Wuppertal getöteten Ehepaar Springmann festgenommen.

 

Aktuelle Stellenangebote:

Aufgrund wochenlanger intensiver Ermittlungen am Tatort ist es Polizei und Staatsanwaltschaft
gelungen, tatrelevante DNA- und Faserspuren nachzuweisen. Das Amtsgericht Wuppertal hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft am 22. Juni 2017 Haftbefehl wegen zweifachen gemeinschaftlichen Mordes gegen
einen 25-jährigen Enkel des ermordeten Ehepaares und einen 44-jährigen Bekannten des Enkels erlassen.

Beide sind dringend verdächtig, am Sonntag, den 19.03.2017, zwischen 17 Uhr und 19.30 Uhr gemeinschaftlich das Ehepaar aus Habgier getötetzu haben. Nach dem jetzigen Ermittlungsstand sprechen dringende Gründe dafür, dass der Enkel die Tat beging, weil er befürchtete, vom Erbe ausgeschlossen zu werden. Sein 44jähriger Bekannter, der auch geschäftlich mit dem Enkel verbunden ist, soll sich weitere finanzielle Zuwendungen des Enkels erhofft haben.

Die von der Staatsanwaltschaft Wuppertal geführten Ermittlungen zur Tat dauern weiter an. Weitere Auskünfte können zurzeit aus ermittlungstaktischen Gründen
nicht erteilt werden.


        

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.