31.05.2017

Angelika Zöllner Hermann Schulz Karla Schneider VS

Karla Schneider, Hermann Schulz und Angelika Zöllner lesen

12.06. 2017, 19:30 Uhr - Literaturhaus, Friedrich-Engels-Allee 83, 42285 Wuppertal: Alle zwei Monate stellen sich Autoren mit einem noch in Arbeit befindlichen Werk dem Publikum. Heiße Debatten erwünscht.

Karla Schneider liest aus „Die Zeit der leeren Trottoire“ zum Spätsommer 1961 (unterstützt mit einem Stipendium des Deutschen Literarischen Instituts Darmstadt).

Aktuelle Stellenangebote:

Hermann Schulz präsentiert die Bilderbuchgeschichte „Freddy, der Drecksack“ und eine Passage der Erzählung „Das Luftgewehr“, eine Episode aus dem Bergbau.

Angelika Zöllner schließlich liest aus „Freitags gehe ich zu ihr“, den Besuchen bei einer alten Dame.

Die Veranstaltung findet im Literaturhaus statt (Engelsallee 83), und zwar am Montag, dem 12. Juni um 19:30 Uhr.

Zum Literaturhaus heißt es auf der Internetseite www.literaturhaus-wuppertal.de, dort habe sich „ein attraktiver Ort für Literatur, für Lesungen und Gespräche, Vorträge und Diskussionen, etabliert: bis Januar 2005 unter dem Gründungsnamen des Vereins Else-Lasker-Schüler-Haus und nun als Literaturhaus für Wuppertal“.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.