28.05.2017

Don Quijote in den Riedel-Hallen: letzte Aufführungen!

Die spektakuläre und erfolgreiche Neuinszenierung von Robert Sturm mit vielen bekannten Künstlerinnen und Künstlern geht in die letzte Runde - nur noch vier Vorstellungen: 30. Mai, 3., 4. und 5. Juni jeweils um 19.30 Uhr.

Foto: Dr. Heinrich Brinkmöller-Becker

Aktuelle Stellenangebote:

„Jubel für den Ritter von der traurigen Gestalt!“

Tosender Applaus für Ritter „Don Quijote“

„Ein theatralisches Road-Movie“

„Theaterereignis des Jahres“!

„Don Quijote kämpft sich in die Herzen“

„Dieser Don Quijote ist traumhaft!“

So lauten die Pressestimmen zur umjubelten Neuinszenierung von Miguel de Cervantes´ DON QUIJOTE DE LA MANCHA. Mit namhaften Schauspielern und Künstlern aus Wuppertal und der Region realisiert Robert Sturm die neue Bühnenfassung des weltberühmten Klassikers in der imposanten Halle V der Firma Riedel Communications. Eine spartenübergreifende Kooperation von Künstlern und Kulturinstitutionen, finanziert durch zahlreiche Unternehmen aus Wuppertal und der Region – für Wuppertal und die Region!

Foto: Dr. Heinrich Brinkmöller-Becker

Jedes Kind kennt zumindest eine der zahlreichen Episoden um den „Ritter von der traurigen Gestalt“; der „Kampf gegen Windmühlen“ ist zum Sprichwort geworden. Begleitet von seinem „Knappen“ Sancho Pansa macht sich Don Quijote auf die Reise, um Gutes zu tun und seine Ideale zu leben. Dabei besteht er Abenteuer, wo es nichts zu bestehen gibt. Er hält Windmühlen für Giganten, Hammelherden für feindliche Armeen, Herbergen für Schlösser und ein einfaches Bauernmädchen für seine vornehme Herrin. Don Quijote ist ein Idealist, welcher mit der Realität in Konflikt gerät und schließlich daran scheitert.

Miguel de Cervantes’ Geschichte über den „Ritter von der traurigen Gestalt“ gehört zu den größten und berühmtesten Werken der Weltliteratur. Dieser Roman ist vieles: Er ist lustig und traurig in einem, er ist eine derbe Kritik an den damals herrschenden gesellschaftlichen Zuständen in Spanien, und zugleich ist er ein großer Spaß, der aus einer wunderschönen Sprache gemacht ist.

DON QUIJOTE DE LA MANCHA läuft wieder am 30. Mai in der Riedel-Halle V. Adresse: Uellendahler Straße 353, 42109 Wuppertal. Es folgen Aufführungen am 3., 4. und 5. Juni jeweils um 19.30 Uhr bis ca. 21:30 Uhr.

Tickets online: www.kulturkarte-wuppertal.de

Tickets offline: KulturKarte, Kirchstraße 1, 42103 Wuppertal, Tel.: 0202 5637666

Aktuelles: www.facebook.com/donquijotewuppertal

Hier geht es zum Flyer.

T e a m

Text: Hubert Schirneck
Regie: Robert Sturm
Bewegung: Jean Laurent Sasportes
Konzept Ausstattung: Aniko Elias, Robert Sturm
Künstlerische Beratung: Tony Cragg
Kostüme: Aniko Elias
Musik: Carolin Pook
Matthias Burkert
Uwe Fischer-Rosier
Musikalische Einstudierung: Werner Dickel
Klanggestaltung: Marcus Beuter
Video: Ralf Silberkuhl / 6tantSven Petersen / evs interactive
Regieassistenz, Inspizienz: Gesa Linnéa Hocke
Technische Leitung und Mitarbeit Ausstattung: Wolfgang Heidler
Lichtkonzept: Fredy Deisenroth

B e s e t z u n g

Don Quijote: Marco Wohlwend
Sancho Pansa: Thomas Gimbel
Haushälterin: Ingeborg Wolff
Dorfpfarrer Pero Pérez: Jörg Reimers
Barbier Meister Nicolas: Bernhard Glose
Dulcinea von Toboso: Anne-Catherine Studer
Andrés: Bernhard Glose
Caballerizo: Jean Laurent Sasportes
Livemusik: Uwe Fischer-Rosier, Matthias Burkert sowie das Schönberg-Ensemble der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Wuppertal

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.