11.05.2017

Bergische VHS Botanischer Garten Wuppertal Exkursion

Blühende Wildsträucher: schön – kulinarisch verwertbar oder giftig?

Exkursion rund um die Hardtanlage/Botanischer Garten mit Diplom-Biologin Dr. Regina Thebud-Lassak

Aktuelle Stellenangebote:

Von Mitte Mai bis Mitte Juni blühen die meisten unserer Wildsträucher: an Waldrändern, als Heckengehölze und – oft angepflanzt – in Ortschaften. Die Blüten, deren Nektar Bienen und anderen bestäubenden Insekten als Nahrung dienen, können auch wir kulinarisch nutzen. Am bekanntesten sind sicher Holunderblüten-Sirup und -Gelee, aber auch Blüten anderer Wildsträucher können zu Delikatessen verarbeitet werden – vorausgesetzt, Sie erkennen sie genau und verwechseln sie nicht mit Blüten giftiger Sträucher. Das ist Thema der Exkursion: Sie lernen und üben mit einem Bestimmungsbuchs das Bestimmen. Leckere Rezeptvorschläge werden natürlich auch nicht fehlen.

Bitte bringen Sie mit: festes Schuhwerk, witterungsgerechte Bekleidung, Regenschutz, Taschenmesser, Körbchen bzw. Stoffbeutel.

Wenn vorhanden: Lupe, Bestimmungsbuch, Fotoapparat

Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Zeit: Samstag, 17. Juni, 14:00 bis 17:00 Uhr

Ort: Treffpunkt Parkplatz am Botanischen Garten, Otto-Schell-Weg, Wuppertal-Elberfeld

Eintritt: 10.00 EUR

Weitere Informationen finden Sie hier

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.