14.04.2017

Bürgerbeteiligung Radverkehrskonzept Verkehrsdezernent

Wuppertal soll fahrradfreundlicher werden

Das Radverkehrskonzept will die Stadt Wuppertal in diesem Jahr aktualisieren, es gab einen Infoabend bei dem Bürger Verbesserungsvorschläge rund ums Fahrradfahren anbringen konnten.

Der Einladung des Ressorts Straßen und Verkehr in die Aula des Gymnasiums Sedanstraße folgten ca 130 interessierte Wuppertaler. Zahlreiche Wünsche kamen dabei auf den Tisch, breitere Radwege, Fahrrad-Boxen und abgestimmte Ampelschaltungen waren nur Einige davon.

Aktuelle Stellenangebote:

Ziel der Stadt ist es, viel mehr Menschen auf das Rad zu bringen, deshalb sei es sehr wichtig, dass alte Radverkehrskonzept zu überarbeiten und zu aktualisieren, so Verkehrsdezernent Frank Meyer. Deshalb setze die Stadt auf die Mitwirkung der Bürger.

Im Juli will die Stadt erneut die Bürger einladen und einen Zwischenbericht zum Projekt geben. Der genaue Termin und Veranstaltungsort  werden noch bekannt gegeben. Wer noch Vorschläge hat, kann sie  an die Stadt Wuppertal mailen. Ansprechpartnerin ist Norina Peinelt, zuständig für Nahmobilität beim Ressort Straßen und Verkehr .

Hier die Kontaktdaten:

Mail:        norina.peinelt@stadt.wuppertal.de

Telefon:   0202/563 6602

 

Quelle: Stadt Wuppertal

 

 

 

 

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.