27.04.2017

Chor Chormusik Kirchenmusik Klassik Klassische Musik Konzert remscheid Wuppertal

Barocke „Hirten Lust“ mit dem Kammerchor Elberfeld

Der Kammerchor Elberfeld unter Leitung von Georg Leisse präsentiert sein jüngstes Konzertprogramm am 30. April in Wuppertal in St. Christophorus auf Lichtscheid. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.

Passend zum Ende des Hirtenmonats April führt der Kammerchor Elberfeld die barocke Madrigalsammlung „Hirten Lust – Diletti pastorali“ von Johann Hermann Schein (1586 – 1630) auf.

Aktuelle Stellenangebote:

Die fünfstimmigen Madrigale mit Generalbassbegleitung stellen die vermeintlich liebliche, bisweilen erotische Welt der Hirten und Schäferinnen dar. Im Barock waren Hirtenspiele beliebte Freizeitvergnügungen des Adels. Von Amor und Cupido ist die Rede, von den Schäferinnen Amarilli und Filli, von den Hirten Coridon und Tirsi.

Mit „Hirtengedichten“ der antiken Dichter Theokrit (um 270 v. Chr.) und Vergil (70 – 19 v. Chr.) sowie des Schweizer Idyllendichters Salomon Gessner (1730 – 1788) bereichern Sängerinnen und Sänger des Ensembles das Programm. Die instrumentale Begleitung der Madrigale übernehmen Sarah Günnewig, Harfe, und Soraya Ansari, Violoncello.

Die instrumentale Begleitung der Madrigale übernehmen Sarah Günnewig, Harfe, und Soraya Ansari,
Violoncello.

Zu hören ist das Konzert am 30. April in St. Christophorus, Schliemannweg 64, 42287 Wuppertal, um 18 Uhr. Einen Tag zuvor gastiert der Chor mit diesem Programm in der Ev. Stadtkirche in Remscheid-Lüttringhausen. Beginn ist ebenfalls um 18 Uhr.

Der Eintritt zu den Konzerten ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

Ausführende:
Kammerchor Elberfeld
Sarah Günnewig – Harfe
Soraya Ansari – Violoncello
Leitung – Georg Leisse

Termine:
29. April 2017, 18:00 Uhr, Lüttringhauser Stadtkirche, Ludwig-Steil-Platz, 42899 Remscheid
30. April 2017, 18:00 Uhr, St. Christophorus, Schliemannweg 64, 42287 Wuppertal

Weitere Informationen unter www.kammerchor-elberfeld.de 

Das Konzertprogramm wird unterstützt durch die Stadtsparkasse Wuppertal, die Wuppertaler Stadtwerke, Knipex, die Barmenia Versicherungen und die Stiftung Kalkwerke Oetelshofen.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.