27.03.2017

Kleine Höhe ist Thema beim Quartierspalaver

Wo kommt in Wuppertal die geplante Forensik hin? Im Moment stehen die Zeichen auf„Kleine Höhe“. Das beunruhigt einen Großteil der Menschen, die dort in der Umgebung leben.

Vor allem, weil sie gegen die Zerstörung der grünen Fläche sind. Ebenso wünschen sie sich auch mehr Transparenz von Seiten der Stadtpolitiker bei der Entscheidung für einen der beiden Standorte (Lichtscheid oder Kleine Höhe), die im Gespräch sind. Haben die Forensik-Gegner auf der Kleinen Höhe noch eine realistische Chance den Bau dort zu verhindern? Wenn ja, wie? Was hilft?

Aktuelle Stellenangebote:

Jörg Heynkes, der unabhängige Landtagskandidat mit Unterstützung der Wuppertaler Grünen möchte mit den Menschen, die an der Kleinen Höhe und in der näheren Umgebung leben, über die geplante Forensik sprechen, genauso aber auch über andere Themen, die die BewohnerInnen des Quartiers Siebeneick beschäftigen, und zwar am Mittwoch, den 29. März 2017 um 19 Uhr im Gemeindezentrum Christ König, Westfalenweg 20.

Es ist die zwölfte Veranstaltung, die in dieser Reihe stattfindet. Die Zusammenfassungen der bisherigen Quartierspalaver gibt es zum Nachlesen auf www.wir2017.de. Dort sind auch die kommenden Veranstaltungen aufgeführt. Und hier auch noch einmal im Überblick:

Eckbusch am 2.4.2017 um 15 Uhr in der Gaststätte „Am Eckbusch“ Am Eckbusch 40a.

Elberfeld-City am 11.4.2017 um 19 Uhr 30, im Kontakthof, Genügsamkeitstr. 11.

Lichtscheid am 26.4.2017 um 19 Uhr, Café –Restaurant Zur Alten Bergbahn, Sachsenstr. 2.

Mirke am 27.4.2017 um 19 Uhr im Bahnhof Blo – Bouldercafé Wuppertal, Wiesenstraße 118.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.