03.03.2017

Bettys Sinfonie Sieben Todsünden SocialDanceWork Tanztheater Theater am Engelsgarten

Sünde oder Leben?

Das Ensemble Social Dance Work zeigt "Bettys Sinfonie oder die Frage der Sieben Todsünden 2.0" Ende März 2017 im Theater am Engelsgarten

Betty schreibt einen Blog über ihr Leben. Online und offline lebt und erlebt sie Geiz, Wollust, Zorn, Neid, Trägheit, Völlerei und Eitelkeit. Sie begegnet exzessivem Shopping, Selfie-Flut und Flatrate-Saufen, „All you can eat“-Buffets, Menschenhandel, Liebe, Wut, Hass, Verzweiflung, Hingabe und Ignoranz. Was ist Sünde? Was ist Leben?

Aktuelle Stellenangebote:
SocialDanceWork

Bettys Sinfonie ©SocialDanceWork

Diese Fragen haben die 24 Tänzerinnen von Social Dance Work in der Erarbeitung und Interpretation der Choreografien von „Bettys Sinfonie oder Die Frage der Sieben Todsünden 2.0“ tänzerisch bewegt.

Unter der Leitung von Christina Breuer schlossen sich Social Dance Work 2013 als soziales Tanznetzwerk zusammen, das sowohl Laien als auch (semi-)professionelle Tänzerinnen im Alter von 20 bis 55 Jahren aus ganz NRW vereint. Die aktuelle Produktion feierte im Oktober 2016 Premiere im ausverkauften Wuppertaler „Apollo“. Im Februar 2017 folgten zwei Gastspiele im Theater Münster im Rahmen des Festivals „Tanzspektrum Münster“. Nun kommen die Tänzerinnen auch ins Theater am Engelsgarten. Aufführungen sind am 25. März um 19.30 Uhr sowie am 26. März um 18 Uhr.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.