24.02.2017

FrauenGesundheitsTage vom 04. – 05. März 2017

Es gibt Grund zu feiern: Die FrauenGesundheitsTage finden in diesem Jahr zum 20. Mal statt.

Aktuelle Stellenangebote:

Zum 20. Mal: FrauenGesundheitsTage in Wuppertal

Los geht’s am Samstag, 4. März, um 11.30 Uhr in der Bergischen Volkshochschule in der Auer Schulstraße . Den ganzen Tag über können sich Besucherinnen bei Fachvorträgen, an Info-Tischen, in Workshops oder im Gespräch mit Referentinnen und anderen Besucherinnen über ganz unterschiedliche Aspekte von Gesundheit informieren.

Motto der diesjährigen FrauenGesundheitsTage ist „Sexualität – Weiblichkeit – Macht“. Zur Eröffnung gibt es einen Vortrag von Prof. Dr. Birgit Reime, die unter dem Titel „Gesundheitsbezogener Lebensstil von Frauen“ einen Überblick über 50 Jahre Forschung und Erfahrung zur Frauengesundheit gibt.

Zu den Angeboten, Vorträgen und Workshops gehören so unterschiedliche Themen wie Hypnose, Kraft- und Heilgesänge, natürliche Familienplanung oder Reinkarnationstherapie. In vielen Workshops haben Frauen Gelegenheit, sich selbst ein Bild von unterschiedlichen medizinischen Konzepten und Therapien zu machen, neue Angebote und Techniken auszuprobieren oder sich umfassend über Themen – wie zum Beispiel Pflege – zu informieren. Natürlich gibt es die Möglichkeit, zwischen den Vorträgen und Workshops bei einem Snack zu entspannen. Für Besucherinnen mit Kindern wird eine kostenlose Kinderbetreuung angeboten.

Der Info-Teil des ersten Tages geht bis 19 Uhr, danach wird der 20. Geburtstag der FrauenGesundheitsTage mit Sekt und Selters bei einer großen Party gefeiert.

Am Sonntag startet das Programm bereits um 10 Uhr. Auch an diesem Tag erwartet die Frauen ein umfangreiches Programm. Der zweite Tag endet um 17.30 Uhr und wird von Susanne Strobel klangvoll gestaltet.

Das Programmheft mit allen Angeboten gibt es bei der Info-Theke im Rathaus und online unter http://www.wuppertal.de/frauengesundheitstage

Karten gibt es vor Ort in der Volkshochschule. Der Eintritt kostet für einen Tag 18 Euro, für beide Tage 28 Euro. Eine Ermäßigung von 8 Euro ist mit Wuppertal-Pass, Studentinnen- oder Schülerinnenausweis möglich. Arbeitslosengeld II-Empfängerinnen und Auszubildende erhalten ebenfalls diese Ermäßigung.

 

 

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.