31.01.2017

Weihnachtsmärkte sollen unter die Regie einer Markt GmbH

Gespannt sind wir auf das angekündigte Marketing-Konzept.

Die SPD-Ratsfraktion begrüßt den von der Verwaltung vorgelegten Beschluss, die Weihnachtsmärkte zukünftig unter der Regie der „Städtische Markt GmbH Wuppertal“ zu organisieren.

Dazu erklärt Heiko Meins, ordnungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion: „Bei der mittlerweile langen Diskussion um die Ausrichtung der Weihnachtsmärkte haben wir immer Wert darauf gelegt, dass eines der Hauptziele eine Attraktivitätssteigerung der Märkte sein muss. Dieses Ziel wird jetzt von der Verwaltung mit der ‚Markt GmbH‘ klar umschrieben. Hierzu gehört dann auch, dass auf den kommenden Weihnachtsmärkten wieder stärker Verkaufsstände das Bild der Märkte prägen, die einen regionalen Bezug haben und nicht beliebig austauschbar sind.“

Klaus Jürgen Reese, SPD-Fraktionsvorsitzender, ergänzt: „Es mutet schon etwas sonderbar an, dass die Diskussion um die Märkte rund acht Wochen nach dem Weihnachtsfest erneut in den politischen Gremien geführt wird. Aber wenn die Vorbereitungen jetzt nicht durch die vorgelegten Beschlüsse möglich gemacht werden, wird es in Wuppertal in zehn Monaten keine Weihnachtsmärkte geben. Wir bewerten es positiv, dass mit der städtischen GmbH eine europaweite Ausschreibung vermieden werden kann. Gespannt sind wir auf das angekündigte Marketing-Konzept, mit welchem dann mittelfristig eine qualitativ hochwertigere Durchführung der Märkte erreicht werden soll.“
njuuz SPD_Wuerfel_links_o_claim_o_Sch_4c Kopie

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.