09.01.2017

Quartierspalaver starten

Was beschäftigt die Wuppertaler in ihren Quartieren? Was wünschen sie sich für ihr Viertel? Und welche Erwartung haben sie eigentlich (noch?) an Politik? Um diese und andere Fragen soll es ab dem 15. Januar 2017 in den „Quartierspalavern“ gehen.

Jörg Heynkes hat dieVeranstaltungsreihe „Quartierspalaver“ entwickelt. „Ich möchte mich den Menschen in meinem Wahlkreis vorstellen und erfahren, was für sie in ihren Quartieren wichtig ist. Die Erfahrungen aus den ersten Besuchen dort haben bereits gezeigt, wie unglaublich unterschiedlich die Lebenswirklichkeiten und damit die realen Probleme der Menschen in den verschiedenen Vierteln unserer Stadt sind. Ich freue mich, wenn es vielleicht möglich sein sollte, mit meinen Erfahrungen aus 10 Jahren ehrenamtlicher Quartiersarbeit am Arrenberg, hier auch Anregung und Hilfestellung geben zu können. Die „Quartierspalaver“ sind offene Dialogveranstaltungen, zu denen jeder Gast mit seinen Anliegen, Ideen und Fragen willkommen ist.“

Die „Quartierspalaver“ werden in den kommenden Wochen in den verschiedenen Quartieren des Wahlkreises Wuppertal II stattfinden, in dem Jörg Heynkes als unabhängiger Kandidat bei der Landtagswahl im Mai antreten wird.

Das „Quartierspalaver Ostersbaum“ bildet den Auftakt am 15.1.2017 um 15 Uhr im Café des Nachbarschaftsheims am Platz der Republik 24-26.

 

Die weiteren Termine der kommenden Quartierspalaver:

Dönberg am 19.1.2017 um 19 Uhr in der Pausenhalle der Tagesschule Dönberg in der Höhenstr. 56.

Ölberg am 23.1.2017 um 19 Uhr im Lutherstift, Schusterstr. 15.

Unterbarmen am 30.1.2017 um 19 Uhr bei proviel, Hünefeldstr. 100.

Elbfelder Südstadt am 14.2.2017 um 19 Uhr im W-Tec, Lise-Meitner-Str. 5-9, Haus 2, Tagungsraum 3.1.

Hatzfeld am 20.2.2017 um 19 Uhr im Zentrum für Entspanntes Lernen, Hatzfelder Str. 115.

Eckbusch am 12.3.2017 im Gemeindezentrum am Eckbusch, Am Eckbusch 29.

Termine in den Quartieren Uellendahl, Mirke, Gathe, Lichtscheid u.a. sind in Planung.

Aktuelle Infos dazu finden Sie auch im Internet auf www.wir2017.de.

qpalav_fb

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. Döppersberger sagt:

    Ich persönlich halte es für eine Irreführung der Wählenden, wenn Herr Heynkes auf seinen Plakaten verschweigt, dass er für Bündnis90/DieGrünen kandidiert. Auch zahlreiche Geschäftsinhaber, die seine Plakate aushängen, wussten nichts von seiner Verbindung zu den Grünen.

  2. Döppersberger sagt:

    Jörg Heynkes wirbt damit, ein unabhängiger Kandidat zu sein, dabei tritt er für die Grünen an. Steht er denn nicht hinter dem Wahlprogramm der Grünen? Wird er als evtl. gewählter Abgeordneter nicht der Grünen Fraktion angehören und entsprechend der Fraktionsdisziplin unterworfen sein? Wieso sind er und die Wuppertaler Grünen nicht so ehrlich und gehen offensiv mit seiner Kandidatur für die Grünen in die Quartierspalaver, statt sich als vermeintlich unabhängig zu gerieren?

    1. Peter Siemerkus sagt:

      Sollten wir nicht erst einmal abwarten was Herr Heynkes für unsere Stadt zu bewegen gedenkt.
      Der immer, zuerst hochgezeigte Zeigefinger ( ja,aber….) unser bergisches „Markenzeichen“ kann doch X wegbleiben. Jeder Vertreter für Wuppertal in der Landeshauptstadt ist doch 1 Stimme mehr in D`dorf. Evtl. schafft Herr Heynkes es auch,das über Parteigrenzen hinweg unsere Abgeordneten die Interessen unserer Stadt in den Vordergrund stellen und dann erst Partei- oder Fraktionszwängen folgen. Ich freue mich erst einmal über den Mut des Herrn Heynkes und hoffe er hat Erfolg. Er vertritt evtl. ein neues Grün!

      Ein Rotter

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.