22.11.2016

SPD und CDU: LVR senkt die Umlage

Senkung der Landschaftsumlage von 16,75 auf 16,20 Prozentpunkte

„Die Fraktionen von SPD und CDU wollen für die Haushaltsjahre 2017 und 2018 die Landschaftsumlage von 16,75 auf 16,20 Prozentpunkte senken“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Michael Müller, Mitglied der Verbandsversammlung des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR).

Bürgermeisterin Ursula Schulz (SPD), ebenfalls Mitglied der Verbandsversammlung des LVR, führt weiter aus: „Nach einer ersten Einschätzung wird Wuppertal damit voraussichtlich 600.000 Euro pro Haushaltsjahr weniger an Verbandsumlage entrichten müssen. Möglich wird die Umlagensenkung unter anderem dadurch, da alle Mitgliedskörperschaften ihre Zuständigkeiten für die Integrationshelfer anerkannt und auf mögliche Erstattungsansprüche verzichtet haben.“

„Davon profitiert auch Wuppertal“, ergänzt Michael Müller. „Die Umlagesenkungen machen deutlich, dass wir das Heft des politischen Handelns nicht nur auf kommunaler Ebene, sondern auch in der Landschaftsverbandsversammlung in der Hand behalten. Wir stehen für eine verlässliche, sparsame und nachhaltige Finanzpolitik.“

Die Beschlussfassung über den Haushalt des LVR ist für den 21. Dezember 2016 vorgesehen. Weitere Informationen über die Haushaltsberatungen wird der LVR unter www.lvr.de veröffentlichen.

rathaus-014

 

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.