30.10.2016

06.11.2016 Beyenburg Beyenburger Klosterkonzerte Chorkonzert Klosterkirche Beyenburg matthias Haenel Nova Antiqua Orgel Rokella Verenina

Chorkonzert in der Klosterkirche Beyenburg

Im Rahmen der Beyenburger Klosterkonzerte findet am Sonntag, den 06.11.2016 um 17 Uhr in der Beyenburger Klosterkirche, Beyenburger Freiheit 49 in 42399 Wuppertal das Konzert des Chores Nova Antiqua statt.

plakat-november1-2016

Unter dem Titel Stabat Mater bringt der Chor unter Leitung von Rokella Verenina Werke von Tuma, Chillcott, Verenina u.a. zu Gehör. Begleitet wird der Chor von Matthias Haenel an der Orgel und von Valeriya Borovikova am Klavier. Matthias Haenel trägt zudem weitere Werke an der Orgel vor.

Wie alle Beyenburger Klosterkonzerte dienen die Einnahmen zur Unterstützung des Fördervereins zum Erhalt des Klosters Beyenburg. Daher wird ein Eintritt von 10 Euro erhoben. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Das nächste Konzert in der Beyenburger Klosterkirche ist das Adventskonzert der Cappella Viatora aus Euskirchen am Sonntag, den 27.11. um 17 Uhr mit Werken von Bach, Brahms, Eccard, Palestrina, Reger, Witt unter dem Titel Hoffen und Erwarten.

Kammerchor Nova Antiqua


Der Kammerchor Nova Antiqua wurde 1992 von 15 jungen Chorsängerinnen und -sängern aus Wuppertal gegründet.

Seit 7 Jahren singt der Chor unter der Leitung von Rokella Rachel Verenina, einer gebürtigen jüdischen Ukrainerin (Odessa), die seit fast 20 Jahren in Wuppertal lebt und arbeitet. Ihre Fachausbildung hat sie 1978 in der ehemaligen UdSSR als Musikwissenschaftlerin (Musiktheorie) und Komponistin und später 1988 in Odessas Musikhochschule als Diplom- Chordirigentin abgeschlossen. Sie leitet neben Kinder-, Frauen-, Männer- und gemischten Chören verschiedener Altersstufen, mit „Masel Tov“ einen der besten jüdischen Chöre in Deutschland.

Seit November 2009 arbeitet sie als Chorleiterin mit dem Chor Nova Antiqua.

Klosterkirche BeyenburgKlosterkirche Beyenburg ©Klosterkonzerte

In der Reihe von vielen, mit großer Begeisterung aufgenommenen Projekten, sind die Auftritte im Rahmen der Jüdischen Kulturtage NRW 2011 und 2015 in der Historischen Stadthalle Wuppertal besonders hervorzuheben.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.