26.10.2016

Ein starkes Nordrhein-Westfalen gibt es nur mit einem starken Handwerk

Der Wuppertaler CDU-Landtagsabgeordnete Rainer Spiecker hat maßgeblich am Handwerkspapier der CDU-Landtagsfraktion, das jetzt verabschiedet wurde, mitgearbeitet. in ihm wird deutlich, dass Handwerks- und Mittelstandspolitik eine Querschnittaufgabe ist.

SpieckerhellblauIn ihrer jüngsten Sitzung hat die CDU-Landtagsfraktion ein grundlegendes Papier zur Handwerkspolitik in Nordrhein-Westfalen beschlossen. Dazu der Wuppertaler CDU-Landtagsabgeordnete und handwerkspolitische Sprecher der Fraktion, Rainer Spiecker: „ Das Handwerk ist mit seinen 1,1 Millionen Erwerbstätigen und seinen 190.000 Unternehmen eine tragende Säule der nordrhein-westfälischen Wirtschaft und ein unverzichtbarer Partner für Beschäftigung und Qualifizierung. Ein starkes Nordrhein-Westfalen gibt es nur mit einem starken Handwerk. Dies haben wir mit unserem Handwerkspapier zum Ausdruck gebracht.“

Spiecker weiter: „In den vergangenen Monaten haben wir dem Handwerk auch in Wuppertal zugehört und intensive Gespräche geführt.“ Daraus sei nun ein Programm entwickelt worden, das Handwerks- und Mittelstandspolitik als Querschnittsaufgabe für die Landespolitik definiert. Die Tatsache, dass die Landesregierung dem Handwerk in ihrem 200 Seiten starken Landeswirtschaftsbericht noch nicht einmal ein eigenes Kapitel gewidmet hat, spreche Bände, so der CDU-Politiker abschließend.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.