15.09.2016

Autofreier Tag Stadtwandel Transformation

Das Auto stehen lassen, um die Stadt neu zu entdecken

Jedes Jahr am 22. September ist Internationaler Autofreier Tag. Weltweit verzichten Menschen an diesem Tag auf ihr Auto und nutzen stattdessen Bus, Bahn, das Fahrrad, oder sie gehen zu Fuß.

02_logo_autofreiertag_4c_neg© MAOH – Visuelle Kommunikation

Ziel ist dabei, Alternativen zur täglichen Autonutzung zu finden und damit moderne Mobilität und Lebensqualität in der Stadt aufzuspüren. In diesem Jahr ist auch Wuppertal mit dabei.

Aktuelle Stellenangebote:

Den Anstoß dazu gaben im Frühsommer dieses Jahres Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Nord und des Gymnasiums Bayreuther Straße. Im Rahmen des Bildungsprojekts „SWITCH“ hatten sie in mehrtägigen Workshops Ideen und Konzepte zur Nachhaltigkeit in ihrem Lebensumfeld entwickelt und präsentierten sie in einer Abschlussveranstaltung dem Oberbürgermeister und der Öffentlichkeit. Ein Ergebnis ihrer Arbeit war der Wunsch, auch in ihrer Stadt den 22. September als Autofreien Tag zu gestalten. Von dieser Idee begeistert, gründete sich kurz darauf ein Bündnis aus verschiedenen Initiativen, um ehrenamtlich entsprechende Aktionen vorzubereiten und durchzuführen.

„Tatsächlich wird jetzt ein Anfang gemacht, und ich freue mich auf die künftige Entwicklung und Ausweitung der Idee“, sagt Oberbürgermeister Andreas Mucke zum Autofreien Tag in Wuppertal. Er hat spontan die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen und wird selbst am 22. September – ein Donnerstag – mit bestem Beispiel vorangehen: „Wir stellen gerade mit dem Büro des OB anhand seines Terminplans den nachhaltigen Mobilitätsmix für den Tag zusammen“, erzählt Tobias M. Freitag. Er ist der Projektkoordinator des Aktionsbündnisses und in der Interessengemeinschaft Fahrradstadt Wuppertal und für den Mobilen Arrenberg aktiv. „Andreas Mucke wird seine Termine mit dem Fahrrad, der Schwebebahn, zu Fuß und mit dem Velotaxi erreichen. Das Velotaxi will er selber fahren!“, freut Freitag sich.

Das Aktionsbündnis Autofreier Tag Wuppertal möchte die Bürgerinnen und Bürger der Stadt ermuntern, den Tag auf ihre Art autofrei zu gestalten. Dazu haben die Initiativen sich vergnügliche Angebote ausgedacht. So empfiehlt es sich, bei Möglichkeit den Arbeitsweg von oder nach Barmen über das Steinweg-Viadukt der Nordbahntrasse zu legen: Hier gibt es beim „Breakfast on the Bridge“ der IG Fahrradstadt Kaffee und Brötchen zum Frühstück – hergekarrt natürlich vom freien Lastenrad „Fienchen“. Ähnlich wirtlich geht es an den Südhängen zu: Hier spendiert der AStA autofreien Studenten und Angestellten der Uni Snacks und Getränke. Am Bahnhof Vohwinkel informiert der ADFC über das Pendeln mit Rad und ÖPNV; Falträder stehen zum Ausprobieren bereit. Es gibt geführte Radtouren – so genannte „Bike Busses“ – am Morgen zu Arbeit oder Uni, und wer mit dem Rad fahren will, aber keins hat, leiht sich eins kostenlos am Mirker Bahnhof: Der UtopiastadtRad-Verleih ist ab 5(!) Uhr geöffnet!

Dies sind einige Beispiele – am Montag erscheint das vollständige Programm mit allen Aktionen, Veranstaltungen und Angeboten zum Autofreien Tag. Auf seiner Facebook-Seite informiert das Aktionsbündnis bereits im Vorfeld detailliert über die bevorstehenden Ereignisse. Hier können aber auch Unternehmen, Institutionen und Bürger ihre eigenen Ideen zur Gestaltung des Tages posten und so als Anregungen verbreiten.

Dabei soll der Spaß im Mittelpunkt stehen. „Wir zeigen nicht mahnend mit dem Finger auf die Autofahrenden“, betont Tobias M. Freitag. „Wir möchten motivieren, an diesem einen Tag mal etwas Neues auszuprobieren“. Talradler-Blogger und IG-Fahrradstadt-Mitglied Christoph Grothe bringt es auf den Punkt: „Der Autofreie Tag ist die Gelegenheit, das Auto stehen zu lassen, um die Stadt neu zu entdecken!“

Facebook: https://www.facebook.com/autofreiertag/
Twitter: @AutofreiWpt
Hashtag: #autofreiwpt
Ein kurzes, einstimmendes Video gibt es hier.

Teilnehmende Initiativen:
ADFC Wuppertal / Solingen
AstA der Bergischen Universität Wuppertal
IG Fahrradstadt Wuppertal
Fienchen – das freie Lastenrad
Gymnasium Bayreuther Straße
Gesamtschule Uellendahl-Katernberg (Nord)
Grüne Hochschulgruppe Wuppertal
Der Grüne Weg – mit dem Rad zur Partnerstadt
Switch// – Bildung für eine nachhaltige Entwicklung
Talradler.de – das Fahrradblog aus Wuppertal
Uni-Radler Wuppertal
UtopiastadtRad
Wuppertalbewegung

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.