25.08.2016

„Bufdi mit Flüchtlingsbezug“ in Elberfeld

Der "Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug" ist ein Sonderprogramm der Bundesregierung. Die Neue Kirche ist dabei!

Aktuelle Stellenangebote:

Julia Reitmeier (Internationaler Bund), Alexander Aklilu, Pfarrer Johannes Nattland

Am 1. September startet Alexander Aklilu seinen Bundesfreiwilligendienst in der Neuen Kirche, Sophienstraße. Alexander ist 25 Jahre alt und kommt aus Eritrea. Seit kurzem ist er anerkannter Flüchtling. Er spricht schon recht gut Deutsch und versucht sich mit deutschen Krimis und hat als Tischler gearbeitet. Der Bundesfreiwilligendienst ist für ihn eine Chance, noch besser die deutsche Sprache zu lernen und seine neue Heimat besser zu verstehen.

Die Gemeinde, die seit dem Sommer letzten Jahres mit dem „Sophiencafé International“ aktiv Geflüchtete unterstützt, versteht den neuen „Bufdi“ als eine Chance, „das zu leben, was wir sonntags predigen,“ meint Pfarrer Johannes Nattland.  „Es war uns wichtig, einen christlichen Geflüchteten einzustellen. Alexander kann z.B. im Konfirmandenunterricht oder bei den Kinderbibeltagen aktiv mitmachen und uns von seinem christlichen Glauben in Afrika erzählen. Als Gemeinde unterhalten wir seit 2007 eine Partnerschaft nach Keetmanshoop in Namibia. Wir hoffen, dass wir mit Alexander Aklilu weltweite Ökumene noch mal stärker erfahrbaren können.“

„Wir öffnen jeden Donnerstag mit dem Sophiencafé unsere Türen für viele Geflüchtete für 2-3 Stunden. Mit einem jungen Menschen, der als Christ auch aktiv an unserem Gemeindeleben teilnimmt und Jung und Alt in der Gemeinde begegnen und unterstützen wird, hoffen wir auf ein spannendes Miteinander. Vielleicht können in der tatsächlichen Begegnung aus Fremden Freunde werden und Vorurteile gegenüber Geflüchteten abgebaut,“ hofft auch die Vorsitzende der Gemeinde, Pfarrerin Isabell Berner.

Alexander Aklilu wird – neben seinem Deutsch- und Integrationskurs – 23 Stunden in der Kirche und im Begegnungsfest in Elberfeld-West arbeiten und außerdem noch einige Stunden an der Citykirche in Elberfeld.

Beim „Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug“ handelt es sich um ein neu aufgelegtes Sonderprogramm der Bundesregierung. Der Internationale Bund in Wuppertal freut sich, zusammen mit der Kirchengemeinde Elberfeld-West dieses Programm erstmals in Wuppertal umzusetzen.

text: elbwest/dummer/ör-wj

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.