22.06.2016

Wenn Tiere sterben

Trauer um Tiere? Das ist das Thema beim heutigen "Haltestellengespräch" im Grünen Zoo Wuppertal. Caritas-Hospizexpertin Silke Kirchmann trifft auf Zoodirektor Dr. Arne Lawrenz.

Was ist, wenn ein Tier krank wird und stirbt? Dürfen Tierpfleger und Zootierärzte trauern? Und wie schwer ist die Entscheidung, ein Tier einschläfern zu müssen? Diese und andere Fragen wird Silke Kirchmann, Hospiz- und Palliativbeauftragte des Caritasverbandes, beim

Aktuelle Stellenangebote:

Kirchmann LawrenzHaltestellengespräch an Zoodirektor Dr. Arne Lawrenz richten. Die Veranstaltung unter dem Titel -Sterben, Tod und Tiere- findet am Mittwoch, 22. Juni, 16.00 bis 17.30 Uhr, im Grünen Zoo Wuppertal statt. Besucher zahlen den regulären Zooeintritt.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.