20.06.2016

Ausbau des öffentlichen WLAN-Netzes

Gemeinsamer Antrag von CDU und SPD

„Wir fördern den digitalen Ausbau, weil wir der Meinung sind, dass ein frei zugängliches, öffentliches WLAN-Netz ein wichtiger (Standort)-Faktor für das Leben in einer modernen Großstadt wie Wuppertal ist“, erläutert Fraktionsvorsitzender Michael Müller die Beweggründe für den gemeinsamen Antrag mit dem Kooperationspartner in der kommenden Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Bauen.

Aktuelle Stellenangebote:

Der CDU-Politiker führt weiter aus: „Wir haben bereits 2012 mit einer Anfrage an die Verwaltung angefangen, die Perspektiven und Möglichketen für den Ausbau eines offenen, städtischen Netzes auszuloten. Damals scheiterten die Bemühungen noch an den vorhandenen, rechtlichen Hürden, so dass die Pläne bis jetzt zurückgestellt wurden. Im letzten Jahr machten dann der Verein `Freifunk` und das GMW gemeinsam den ersten Vorstoß, um WLAN-Router künftig auf städtischen Gebäuden zu installieren. Diese Initiativen wollen wir weiterhin unterstützen.

Doch vor allem möchten wir den Aufbau eines offenen, städtischen WLAN-Angebotes in den Bereichen voranbringen, wo großer Publikumsandrang herrscht. Hier denken wir insbesondere an die Wartebereiche des Einwohnermeldeamtes, der Zulassungsstelle und des künftigen Zentrums für Integration. Gerade hier wäre das offene WLAN-Netz eine zusätzliche Serviceleistung der Stadt, die man auch mit dem Ausbau weiterer E-Government-Elemente verbinden kann.

Wir brauchen in Deutschland mehr digitale Infrastruktur – Wuppertal sollte hier mit gutem Beispiel vorangehen.“

 

LogoFraktionCMYK_klein_1

 

 

 

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.