18.06.2016

8samkeitsgruppe Alte Feuerwache Gesunde Kinderhaus

„Alte Feuerwache Wuppertal“ erhält den WDR-Kinderrechtepreis 2016

Ausgezeichnet wird die "Alte Feuerwache" für die Arbeit der "8samkeitsgruppen" und für das "Gesunde Kinderhaus"

image

Aktuelle Stellenangebote:

Die drei Gewinner des WDR-Kinderrechtepreises 2016 stehen fest. Der dritte Preis geht an die „Alte Feuerwache“ Den ersten Preis erhält das Duisburger „Kinder- und Jugendhaus Beeck“, den zweiten Preis das Kölner Kinderhilfswerk „burundikids e.V.“ Der nicht dotierte Sonderpreis geht an das Kölner Aktionsbündnis „Kinder mit Behinderungen in Pflegefamilien e.V.“ Eine Jury aus Kindern und Erwachsenen haben bei ihrer Sitzung am Donnerstag, 16. Juni, in Köln die Gewinner ausgewählt. Anlässlich des Weltkindertages am 18. September wird die Preisverleihung erfolgen.

Aus der Begründung der Jury heißt es, dass das „Gesunde Kinderhaus“ und die „8samkeitsgruppen“ in der „Alten Feuerwache Wuppertal“ hochbelasteten Kindern „in vorbildlicher Weise Verlässlichkeit im Alltag und tragfähige Perspektiven“ bieten. Der WDR-Kinderrechtepreis ist mit insgesamt 4.500 Euro Preisgeld verbunden. Die „Alte Feuerwache“ erhält 1.000 Euro.

Der WDR verleiht den Preis seit 1994 und will damit ein Zeichen zur Bekanntmachung und Umsetzung der Kinderrechte in Nordrhein-Westfalen setzen. Die Auszeichnung wird alle zwei Jahre verliehen. Schirmherrin des Preises ist NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.