21.05.2016

2016 Frank Witzel Hubert Witzel Kunststiftung NRW Literatur Wuppertaler Literatur Biennale

Frank Witzel eröffnet Wuppertaler Literatur Biennale

Zum Auftakt der Wuppertaler Literatur Biennale ist der mit dem Deutschen Buchpreis 2015 ausgezeichnete rank Witzel zu Gast.

Keyvisual_Biennale_2016_4c

„Im Wesentlichen ist der Roman der Versuch, mich zu erinnern an die Zeit mit dreizehneinhalb, wie es da war, welche Eindrücke ich da von meiner Umwelt gewonnen habe, wie ich mich gefühlt habe in Bezug auf Familie, Kirche – spielt ja eine große Rolle -, die Schule und was sonst noch in der Jugend passiert. Das ist eigentlich im Zentrum. Und ich hab versucht, mich dem von verschiedenen Seiten anzunähern.“

web_MSB_Witzel_Portrait_CR_Gianni Plescia_honorarfrei

FRANK WITZEL LIEST AUS
„DIE ERFINDUNG DER ROTEN ARMEE FRAKTION DURCH EINEN MANISCH-DEPRESSIVEN TEENAGER IM SOMMER 1969“
Moderation: Hubert Winkels

Gudrun Ensslin eine Indianersquaw aus Plastik und Andreas Baader ein Ritter in schwarzglänzender Rüstung? Die Welt des in Wiesbaden­-Biebrich lebenden 13­jährigen Erzählers dieses Romans, der den Kosmos der alten BRD wiederauferstehen lässt, ist nicht minder real als die politischen Ereignisse, die jene Jahre in Atem halten. Dem Autor Frank Witzel gelingt es in dieser groß angelegten Rekonstruktion des nur in Ahnungen noch existen­ ten alten Westens, ein Spiegel­ kabinett der Geschichte im Kopf eines Heranwachsenden zu errichten. Erinnerungen an das Nachkriegsdeutschland, Ahnun­ gen vom Deutschen Herbst und Betrachtungen der aktuellen Gegenwart entrücken den Ich­ Erzähler dabei immer weiter seiner Umwelt.
Das dichte Erzählgewebe ist eine explosive Mischung aus Geschich­ ten und Geschichte, Welterklärung, Re exion und Fantasie: Ein detailbesessenes Kaleidoskop aus Stimmungen einer Welt, die ebenso wie die DDR 1990 Geschichte wurde.
„Dies ist keine Saisonware. Dies ist ein Roman mit Langzeitwir­kung.“ Helmut Böttiger, Süddeutsche Zeitung

Frank Witzel wurde 1955 in Wiesbaden geboren und lebt in Offenbach. Er ist Autor, Essayist, Illustrator, Musiker und Komponist. Für seinen Roman „Die Erfin- dung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969“ erhielt Witzel 2015 den Deutschen Buchpreis.
Hubert Winkels (*1955) ist Literaturkritiker und Journalist; er ist Literaturredak- teur beim Deutschlandfunk und einer der Moderatoren von „Büchermarkt”. Er ist vorsitzender Juror beim Ingeborg-Bachmann-Preis.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Wuppertaler Literatur Biennale 2016
www.wuppertaler-literatur-biennale.de

Nicht möglich ohne Förderer und Sponsoren
Die Kunststiftung NRW steht der Wuppertaler Literatur Biennale erneut als Hauptförderer zur Seite. Auch die Dr. Werner Jackstädt-Stiftung, das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, den Landschaftsverband Rheinland und die Stadtsparkasse Wuppertal ermöglichen mit ihrem großen Engagement die Neuauflage des Literaturfestes.

WDR 3 ist Kulturpartner der Wuppertaler Literatur Biennale 2016.

 

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.