04.05.2016

Frage der Polizeipräsenz am Döppersberg wird nicht zielführend genug angegangen!

Müller (CDU): Prüfantrag für den Ausschuss Ordnung, Sicherheit und Sauberkeit

Die Idee des neuen Leiters der Bundespolizeiinspektion Düsseldorf, am Wuppertaler Hauptbahnhof einen sogenannten Sicherheitswachpunkt als zentrale Anlaufstelle mit Mitarbeitern der Bundes-, der Landespolizei, der Bahnsicherheit und des kommunalen Ordnungsamts einzurichten, stößt beim Landtagsabgeordneten und CDU-Kreisvorsitzenden Rainer Spiecker und dem CDU-Fraktionsvorsitzenden Michael Müller auf Zustimmung. Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt wünscht sich hier eine ernsthafte und vorurteilsfreie Prüfung.

Beim CDU-Fraktionsvorsitzenden Michael Müller verfestigt sich der Eindruck, dass man im Rathaus die Frage der Polizeipräsenz am Döppersberg nicht zielführend und entschlossen genug angeht. Für ihn stelle sich insbesondere die Frage, wer bei Stadt und Stadtwerken hier eigentlich federführend zuständig ist. „Wenn schon die Standortsuche für eine klassische Polizeiwache aktuell zu keinen greifbaren Ergebnissen führt, bietet es sich doch geradezu an, diese innovative Idee einer zentralen Anlaufstelle am Hauptbahnhof aufzugreifen und einmal ernsthaft zu prüfen“, erklärt der CDU-Politiker. Bereits heute arbeiten Polizei und kommunaler Ordnungsdienst auch am Döppersberg eng zusammen. Der unmittelbare räumliche Vorteil eines zentralen Ausgangspunktes für gemeinsame Doppelstreifen aber fiele dem geplanten Standortwechsel der Polizei zum Opfer. In diesem Zusammenhang kann sich Michael Müller deshalb zunächst einmal auch eine Container-Lösung am Hauptbahnhof vorstellen, wenn sie den Voraussetzungen der Arbeitsstättenverordnung entspricht. „Alle Beteiligten würden davon profitieren, besonders aber Bürger und Gäste unserer Stadt, die sich am Hauptbahnhof auch weiterhin sicher fühlen könnten. Wenn man in die Standortfrage für eine Wache am Bahnhof auch nur annähernd so viel Tempo und Energie investieren würde wie etwa in die Planungen für eine Radabstellanlage, wäre schon viel gewonnen“, ist sich der CDU-Fraktionsvorsitzende sicher. „Der neue Döppersberg und der Hauptbahnhof bieten sich unter Umständen auch für ein landesweites Pilotprojekt geradezu an.“ Für die nächste Sitzung des Ausschusses für Ordnung, Sicherheit und Sauberkeit kündigt Müller einen Prüfantrag der CDU-Fraktion an.

LogoFraktionCMYK_klein_1

 

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.