12.04.2016

Äpfel Bio Biolandbau Gentechnik Lebensmittel Obst

Genäpfel im europäischen Bioanbau? Der Antrag läuft schon.

In den USA sind Genäpfel schon im Handel. In der Schweiz sollen sie jetzt im Feldversuch freigesetzt werden.

Kaum wurde in den USA der erste gentechnisch veränderte Apfel für den Verkauf zugelassen, da geht es auch schon in Europa los. Die schweizerische Forschungsanstalt Agroscope hat im Herbst 2015 beantragt, gentechnisch veränderte Bäume der Apfelsorte Gala-Galaxy im Feldversuch freizusetzen.

Aktuelle Stellenangebote:

In der taz erschien dann auch gleich ein Experteninterview, in dem die entsprechende Technologie, gerade für den Bioanbau, wohlwollend beurteilt wird: “CRISPR hat großes Potenzial”.

Immerhin haben deutsche Fachleute aufgepasst und lassen die gentechnikfreundlichen Behauptungen nicht unwidersprochen. Offene Briefe an taz, Agroscope und den Stiftungsrat des “Forschungsinstituts für den Ökolandbau, Fibl Schweiz” und den Vorstand des “Fibl Deutschland” wurden verfasst.

Aber erfahren auch die Verbraucher in signifikanter Zahl von der aktuellen Entwicklung? Es liegt an uns, uns selbst und andere zu informieren.

Anmelden

Kommentare

  1. Das Näpfchen ist voll!
    Genäpfel!
    Hat man so was schon gehört?
    Die Schweinepriester scheinen gewonnen zu haben!
    RARA

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.