06.04.2016

3M Bemberg Industrie Membrana

Bell begrüßt Investitionen in Traditionswerk auf ehemaligem Membrana-Gelände

Aus Tradition wächst Zukunft – Etwa 25 Millionen Euro investiert 3M in Sanierungs- und Umbauarbeiten auf dem Werksgelände der ehemaligen Membrana GmbH.

Dazu erklärt Dietmar Bell, Wuppertaler SPD-Landtagsabgeordneter und wissenschaftspolitischer Sprecher im Landtag:

Aktuelle Stellenangebote:

„Die umfangreichen Investitionen von 3M in den nächsten drei Jahren begrüße ich außerordentlich. Das sind 25 Millionen Euro Investitionen in den Wirtschaftsstandort Wuppertal, in erfolgreichen Strukturwandel und zugleich in die Umwandlung des traditionsreichen Geländes in ein Werk mit modernsten Standards. Aus Tradition wächst Zukunft. Das so geschichtsträchtige Wuppertaler Werk der ehemaligen Unternehmen Bemberg und Membrana wird zu einem Produktionsort, der technisch und ökologisch auf der Höhe der Zeit ist.

Die Verlagerung von Werksteilen und der Abriss von einzelnen Gebäuden gehen einher mit einer umfassenden Bodensanierung.
In Teilbereichen erfolgt der komplette Austausch der Böden. Altlasten infolge von Kupferemissionen werden auf diesem Wege behoben.
Richtigerweise wird 3M die Anwohner mittels einer Informationsveranstaltung über die bis 2018 vorgesehenen Maßnahmen unterrichten.

Wir sehen: Industrie in Wuppertal ist nicht Vergangenheit, sondern bleibt Wachstums-, Zukunfts- und Transformationsmotor unserer Stadt.“

 

Njuuz

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.