22.03.2016

Spendenverdopplungsaktion der Bethe-Stiftung für…

das Befreiungsfest mit Esther Bejarano und Microphone Mafia am 15. April 2016. Auch dieses Jahr möchten wir, diesmal am 15. April 2016, die Befreiung Wuppertals vom Nationalsozialismus feiern.

Spendenaufruf für den „Verein zur Erforschung der sozialen Bewegungen im Wuppertal.de e.V.“
Seit nunmehr 17 Jahren organisiert unser Geschichtsverein mit dem etwas umständlichen Namen Gedenkfeiern, Zeitzeugenveranstaltungen, Geschichtsprojekte und vieles mehr. Wir haben Bücher veröffentlicht, zuletzt zum Wenzelnberg- und Burgholz-Massaker und wir haben uns eingemischt, z.B. in öffentliche Geschichtsdebatten oder mit einem neu geschaffenen Denkmal der Namen im Deweerthschen Garten.
Und wir streiten weiter für eine angemessene Würdigung aller NS-Opfer (Gruppen) im öffentlichen Raum und gleichzeitig für eine Täterforschung, die nach 71 Jahren endlich für eine kritische Polizeigeschichte in Wuppertal sorgt.
Auch dieses Jahr steht im Mittelpunkt unserer Gedenkarbeit die Gedenkfeier und das Fest zum Jahrestag der Befreiung Wuppertals. Wir erwarten am 15. April 2016 wieder Angehörige von Wuppertaler NS-Opfern aus dem In- und Ausland. Eingeladen sind auch ehemalige ZwangsarbeiterInnen aus den Niederlanden, WiderstandskämpferInnen aus Belgien mit ihren Angehörigen und die Wuppertaler Veteranen der Roten Armee.
Ehrengast und Musikerin zugleich ist dieses Jahr die Auschwitz-Überlebende Esther Bejarano, die zusammen mit ihrem Sohn Joram und der Hiphop-Band Microphone Mafia auftreten wird.
 
Umsonst, aber nicht kostenlos…
Für die Gedenkfeier und das Befreiungskonzert nehmen wir auch dieses Jahr kein Eintrittsgeld, alle sollen kommen können!! Aber wir haben natürlich hohe Kosten für Zelt, Technik, MusikerInnen, Catering etc. die wir durch Spendensammelei noch zusammenkriegen müssen.
Wir sind daher sehr erfreut, dass die Bethe-Stiftung, die bereits 2011 unser Wuppertaler Gedenkbuch-Projekt (gedenkbuch-wuppertal.de) und das Besuchsprogramm für NS-Opfer unterstützt hat, sich bereiterklärt hat, die Gedenkfeier und das Befreiungskonzert mit Esther Bejarano und Microphone Mafia mit einer Spendenverdopplungsaktion zu unterstützen.
Also, jede Spende, die wir einwerben können oder im Sammeltopf landet, wird verdoppelt und hilft uns bei der Finanzierung des Befreiungsfestes und weiterer Projekte!
Wir haben noch viel vor, z.B. die Schaffung eines Erinnerungsortes für jüdische WiderstandskämpferInnen aus Wuppertal oder die Organisation einer Gedenkreise zum 75. Jahrestag des Synagogen-Massakers in Bialystok, das u.a. Wuppertaler Polizisten zu verantworten haben. Für den November 2016 planen wir zudem eine kleine Ausstellung zu den Wuppertaler Spanienkämpfern.
Die Spendenaktion läuft ab dem 23. März 2016 insgesamt 3 Monate. Spendenquittungen fürs Finanzamt können ausgestellt werden.
 
Kontoinhaber: Verein zur Erforschung der sozialen Bewegungen im Wuppertal e.V.
Kontoverbindung: DE31 3305 0000 0000 9718 53 Stichwort: Befreiungsfest
BIC: WUPSDE33XXX  Stadtsparkasse Wuppertal
Verein zur Erforschung der sozialen Bewegungen im Wuppertal e.V.
www.wuppertaler-widerstand.de
www.gedenkbuch-wuppertal.de
Esther Bejarano
15. April 2016
71. Jahrestag der Befreiung Wuppertals vom Nationalsozialismus –
„Erinnern heißt handeln!“(Esther Bejarano, Auschwitz-Überlebende)
Gedenkfeier und Befreiungsfest mit Angehörigen der Wuppertaler NS-Verfolgten
Programm:
15:00 Uhr Einweihung des „Rita und Izchok Gerzst Park“ an der Josefstraße mit Angehörigen der Familie Gerzst und Musik von Roswitha Dasch und Katharina Müther
Gedenkfeier und Befreiungskonzert am Wuppertaler Denkmal für die NS-Opfer im Deweerthschen Garten
16:30 Uhr Begrüßung
Kaffeetrinken im Zelt am Deweerthschen Garten
Auftritt der Showgruppe „Kalinka“ des deutsch-russischen Kulturzentrums Applaus e.V.
Redebeitrag von Welcome Wuppertal zur aktuellen Situation der Flüchtlinge

Aktuelle Stellenangebote:
17:00 Uhr
Begrüßung durch Oberbürgermeister Andreas Mucke
Beiträge:
Dieter Nelles, Verein zur Erforschung der sozialen Bewegungen im Wuppertal e.V.
Klara Tuchscherer, AG Kinder des Widerstandes in der VVN-BdA
Ludmila Gutina, Applaus e.V.
Dré Hanssen, Helden-Panningen NL (angefragt)
Jan Hertogen, Vertreter der Angehörigen und FreundInnen der belgischen Widerstandsgruppe De Swarte Hand
Vertreter des Comité Voettocht 30 December, Roermond (angefragt)
Gedenken
Befreiungsfest mit:
Dirk Hespers & Erik „Fotler“ Schellhorn (Widerstandslieder)
Roswitha Dasch und Katharina Müther (Jiddische Lieder)
Esther Bejarano und Microphone Mafia

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.