11.02.2016

Zwischen Weinportraits und Nature Morte

Zwischen Weinportraits und Nature Morte

So trifft man sich wieder:
„Mit seinen eigenwilligen Foto-Inszenierungen hat Günter Krings (…) eine eigene,
unverwechselbare Kunstform geschaffen“ schreibt Friedemann Bräuer in der Westdeutschen
Zeitung WZ vom 4. Februar 2016. Mit Friedemann Bräuer habe ich in meinen jungen Jahren
als Bildjournalist zusammengearbeitet und Günter Krings erinnerte mich an seine Anfänge
1962: „ (…) dass Du mir in dem „Gartenhaus“ gezeigt hast, wie ein Schwarz-Weiß-Bild
vergrößert wird (u.a. das Bewegen in der Entwicklerschale)“.

Aktuelle Stellenangebote:

FullSizeRender
Günter Krings: Die „Bewegung in der Entwicklerschale“ …

Das „Gartenhaus“ war übrigens das erste (Foto-)Atelier, mit dem ich 1962 in den Markt
startete (siehe „50 Jahre KommunikationDirekt, Entstehung und Entwicklung von Event-
und Live-Marketing“).

Für Günter Krings war es „die einzige Ausbildungsmaßnahme, die ich je erfahren habe“, wie
er stolz betont. Neben vielen Auszeichnungen und Preisen wurde er später, ebenso wie ich,
als Mitglied in die „Deutsche Gesellschaft für Photographie DGPh“ berufen. Das war der
„Ritterschlag“. Eine offizielle Anerkennung seiner künstlerischen Leistungen, weit über die
nationalen Grenzen hinaus.

„Ich bin immer ein Ästhet“ zitiert dann auch Sabina Bartholomä den Künstler in einem Artikel
der Wuppertaler Rundschau vom 20. Januar 2016 und verweist auf viele Auszeichnungen
und seinen 80. Geburtstag, den er in diesem Jahr feiert.

 IMG_1895
Preisgekrönte Inszenierungen: „Weinportraits“ – „Nature Morte“

Back to the Roots: Was liegt also näher, als nach über 50 Jahren eine Retrospektive des
künstlerischen Schaffens von Günter Krings in unserem Vok Dams ATELIERHAUS zu
präsentieren. Mit Arbeiten, die Dr. Antje Birthälmer, stellvertretende Direktorin des Von der
Heydt-Museums, Wuppertal, wie folgt beschreibt: „Günter Krings zeigt uns großartige
Illusionen, die nicht in der Realität greifbar, sondern nur im Medium seiner Fotografie existent
sind“.

Bitte vormerken:
Neue Ausstellung im ATELIERHAUS
Einladung zur Vernissage am 12. März 2016 (11:00 bis 14:00 Uhr)
Anfahrtsbeschreibung


Günter Krings (DGPh)
INSZENIERTE FOTOGRAFIE
12. März 2016 bis 1.Oktober 2016

Weitere Informationen:

10-S
Erhältlich: Amazon

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.