25.01.2016

André Poloczek Buch der Woche matthias dohmen Polo Prost

Buch der Woche: „Prost. Das Buch zum Bier“

Das Buch zu 500 Jahre deutschem Reinheitsgebot – herausgegeben von dem Wuppertaler Zeichner und Dozenten André Poloczek.

Polo – das Kürzel, unter dem seine Arbeiten erscheinen – hält tatsächlich in der Junioruniversität Am Brögel ein Seminar „Witzeln und Kritzeln“ und hat – erwähnenswert, auch wenn es einige Wochen zurückliegt – seine Magisterarbeit über Robert Wolfgang Schnell geschrieben. Weitere Wuppertaler oder hierselbst Geborene, auf die wir in dem quadratisch wie ein Bierdeckel gestalteten Grundlagenwerk stoßen, sind Uwe Becker, Max Christian Graeff und Jorgo Schäfer. Auch die anderen Beiträger tragen zumeist in der Branche bekannte Namen wie Wolf-Rüdiger Marunde, Til Mette, Christian Morgenstern („übersetzte Ibsen, ohne Norwegisch zu können“, Seite 122), der im Sauerland geboren Ari Plikat und Freimut Woessner.

9783830334163-6e437b98-1

Pils und Alt, Weizen- und Craftbier zählen zu ihren Themen. Dem Gerstensaft wird bekanntlich höchste Verehrung entgegengebracht – auch und gerade in Künstlerkreisen, behauptet der Verlag, und man muss ihm Recht geben. Im Buch paaren sich Liebe und Witz zu einer wahren Hommage an das Kult(ur)getränk Nummer 1. Und so wie in Bier nur Gerste, Hopfen, Hefe und Wasser enthalten sein sollen, enthält „Prost – Das Buch zum Bier“ natürlich nur die Meisterstücke der beteiligten Künstler. Vielleicht nicht immer, aber doch meistens.

Es gibt auch Neuentdecklungen so wie Lilly Bravo, die eine „Mutter“ gezeichnet hat, welche einen Kinderwagen durch die Landschaft schiebt, der einen Kasten Bier enthält („Mein Mann möchte keine Kinder“, S. 11). Auf den Seiten 24 f., 27 und 30 f. sind Highlights zu genießen, von denen wir an dieser Stelle aber nichts verraten wollen.

Am Ende des poetischen Bierdeckels finden sich Kurzviten der Beteiligten. Schön wäre es gewesen, wenn man, des schnelleren Nachschlagens wegen, dort jeweils die Seitenzahlen lesen könnte, auf denen die Dichter und Zeichner sich verewigt haben.

Wer gerne Gegorenes zu sich nimmt oder auch einmal mit Wein fremd geht, dem sei Polos Werk empfohlen. Den anderen auch.

 

MATTHIAS DOHMEN

 

Polo (Hrsg.), Prost. Das Buch zum Bier, Hamburg: Lappan 2016, ISBN 978-3-8303-3416-3, 124 S., Euro 9,99, www.polo-cartoon.de, www.lappan.de.

 

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.