15.01.2016

AMW Asphaltmischwerk DEUTAG Vohwinkel

Großer Erfolg für IG: „Besser: 24 Stunden frische Luft in Wuppertal West“

Trotz widrigster Wetterverhältnisse und eines Termins, der es Berufstätigen sehr schwer machte, teilzunehmen, versammelten sich gestern geschätzt circa einhundert Menschen unter dem Motto: „Besser: 24 Stunden frische Luft in Wuppertal West“ vor dem alten Dornaper Asphaltmischwerk.

Ziele der Interessengemeinschaft sind, die Öffentlichkeit darüber zu informieren, daß -trotz fünfjährigem Ärger mit dem Asphaltmischwerk Uhlenbruch in Nächstebreck- nun am anderen Ende Wuppertals wieder ein braunkohlebetriebenes AMW gebaut werden soll. Weiterhin natürlich, den Bau möglichst zu verhindern, zumindest jedoch dem Betreiber (Firma DEUTAG) nahezulegen, einen anderen Standort zu wählen, als den geplanten, der nur etwa 300 Meter von der nächsten Wohnbebauung entfernt ist und obendrein direkt an einem Wanderweg und einem „Kaltluftentstehungsgebiet“ liegt, welches für die Frischluftzufuhr für die gesamte westliche Talsohle sorgt. Horst Watermeier, Sprecher der Initiative freut sich: „Bei soviel Beteiligung wird deutlich, daß die IG von den Menschen angenommen und gebraucht wird!“ 2oeoxBkREp7iz2tW_obk-io1_t330zrqfJyxTHBQKiw4wEWXWdmtYBTRt68TIegJfU5MKg=s190

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. Leicht Sabine sagt:

    Bitte informieren sie mich über die aktuellen Termin zur Bürgerinitiative

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.