14.01.2016

Nach dem Umbau: Polizeiwache gehört an den Döppersberg

Der Wuppertaler CDU-Landtagsabgeordnete Rainer Spiecker fordert in einem Brief an Polizeipräsidentin Birgitta Radermacher, die Polizeiwache im Zentrum Elberfelds einzurichten - da wo die Menschen sind - und nicht abseits im City Center.

SpieckerhellblauWie sicher sind die Wuppertaler Bürgerinnen und Bürger? Und – Wie sicher fühlen sie sich? Die Ereignisse in der Silvesternacht in Köln nimmt jetzt der Wuppertaler CDU-Landtagsabgeordnete Rainer Spiecker zum Anlass, um in einem Brief an Wuppertals Polizeipräsidentin Birgitta Radermacher entsprechende Fragen zu stellen. Er möchte wissen, ob es neue Erkenntnisse zum künftigen Strandort der neuen Polizeiwache im Elberfelder Zentrum gibt – nach Beendigung des Döppersberg-Umbaus. Spiecker dazu: „Die Wache gehört an den Döppersberg in unmittelbare Nähe zum Bahnhof und nicht abseits des Geschehens in das City Center an der Schlossbleiche.“ Die Wache müsse da eingerichtet werden, wo die Menschen seien, damit sie sich vor dem Hauptbahnhof sicher fühlen und jederzeit Hilfe finden könnten. „Ich hoffe auf Ihre Unterstützung“, schreibt Spiecker an die Polizeipräsidentin.

Weiter fragt der CDU-Politiker: „Wo gibt es in den Stadtbezirken Polizeiwachen und wie lange haben diese geöffnet?“ „Was passiert, wenn nach Dienstschluss ein Delikt gemeldet wird? Ist die Polizei dann schnell genug vor Ort? Gibt es überhaupt genug Polizeibeamte in Wuppertal?“ Die Sicherheit der Wuppertalerinnen und Wuppertaler hinge schließlich maßgeblich von der Polizeipräsenz ab, sagte Spiecker abschließend.

 

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.