13.01.2016

Botanischer Garten Gerd-Peter Zielezinski Hardt Ratsfraktion DIE LINKE

Botanischer Garten sollte zugänglich sein

Seit 125 Jahren ist der Botanische Garten auf der Hardt in Wuppertal ein Ort der Erholung und der naturbezogenen Bildung.

DieLinke_LogoQuadrat#34596F

Die Hardt gehört zu den 55 Parkanlagen „Der Straße der Gartenkunst zwischen Rhein und Maas e.V.“ und ist nicht nur für die Wuppertaler*innen, sondern auch für Gäste ein Anziehungspunkt.

In den vergangenen Wochen kam es immer wieder vor, dass der Besuch des Botanischen Gartens nicht möglich war. Als Begründung wurde in der Presse mitgeteilt, dass der Vertrag mit dem Wachdienst ausgelaufen sei und neu ausgeschrieben werden musste.

Gerd-Peter Zielezinski, Fraktionsvorsitzender der Ratsfraktion DIE LINKE: „Viele Menschen finden im Botanischen Garten Entspannung und genießen die Atmosphäre rund um den Elisenturm. Daher kann es doch nicht sein, dass der Garten oft geschlossen ist. Aus diesem Grund hat sich DIE LINKE im Rat mit einer Anfrage an den Oberbürgermeister gewandt und möchte wissen, warum die Ausschreibung nicht lückenlos erfolgen konnte, da ein Auslaufen des Vertrags den Verantwortlichen hätte bekannt sein müssen.“

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.