09.12.2015

Haushaltsantrag der Kooperationspartner

Müller: „Wir setzen CDU-Akzente“

„Wir halten am Haushaltsausgleich 2017 definitiv fest. Ab 2017 sollen keine neuen Schulden mehr gemacht werden – deshalb stimmen wir dem Haushaltsplanentwurf von Stadtdirektor Dr. Johannes Slawig in der nächsten Ratssitzung zu. Gleichwohl möchten wir noch einige verstärkende Akzente für die kommenden zwei Haushaltsjahre setzen“, erläutert Fraktionsvorsitzender Michael Müller den gemeinsamen Haushaltsantrag der beiden haushaltstragenden Fraktionen und betont dabei auch, dass der Haushaltsplanentwurf ohne neue Steuererhöhungen oder Kürzungen auskommt.
Die CDU-Fraktion möchte in drei Bereichen ehrenamtliches Engagement in unserer Stadt besonders würdigen und durch die Erhöhung der Zuschüsse für die kommenden zwei Haushaltsjahre die Leistung besonders anerkennen.
„Zum einen haben es die Jugendfeuerwehren in unserer Stadt verdient, dass man sie einmal besonders hervorhebt. Wir möchten die großartige Arbeit, die dort geleistet wird, mit zusätzlich insgesamt 10.000 € für die kommenden beiden Haushaltsjahre unterstützen. Hier werden nicht nur die Nachwuchskräfte der Freiwilligen Feuerwehren bei technischen Übungen ausgebildet, hier wird auch ein wichtiges Stück Jugendarbeit geleistet und der Zusammenhalt gefördert. Dies möchten wir gerne honorieren und das Ehrenamt in unserer Stadt damit weiter fördern. Die Jugendfeuerwehren sind schließlich wichtiger Bestandteil unseres gesellschaftlichen Engagements“, führt der CDU-Politiker aus und ergänzt: „Ähnlich ist es beim Einsatz der Bürgerlotsen an unseren Schulen. Eltern, die sich freiwillig bereit erklären, ihre Kinder sicher zur Schule zu begleiten, sich selbstständig an den Schulen organisieren und dafür nur eine minimale Aufwandsentschädigung von 2,50€ pro Einsatz erhalten, sind vorbildlich. Auch hier möchten wir gerne das Engagement anerkennen und zusätzlich insgesamt 5000 € für die Haushaltsjahre 2016/17 einstellen.
Ein drittes Projekt betrifft die musikalische Frühausbildung unserer Kinder. Bereits mit fünf Jahren haben Kinder beim Nachwuchsorchester „Concertino“ des Wuppertaler Saxophonorchesters unter der Leitung von Thomas Voigt die Möglichkeit, mit Gleichaltrigen zu musizieren. Gleichzeitig bietet sich jetzt die Chance für das Kinderorchester, an einem Musikfestival der Kinderphilharmonie in Jekaterinburg teilzunehmen. Auch hier möchten wir das Engagement fördern und wertschätzen.“
„Wir sind uns bewusst, dass es eine Vielzahl von Projekten, Vereinen und ehrenamtlichem Engagement in unserer Stadt gibt, die eine Anerkennung ihrer Arbeit verdient hätten. Insofern stehen diese Projekte auch stellvertretend für das großartige Engagement vieler Bürgerinnen und Bürger in unserer Stadt“, erklärt Müller die Schwerpunktsetzung des Antrages aus Sicht der CDU.

LogoFraktionCMYK_klein_1

 

 

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. Fastfoot sagt:

    Die CDU setzt mit diesen Akzenten außerordentlich wichtige stadtpolitische Schwerpunkte. Total wichtig diese Informationen.
    Achja, die Fische müssen gefüttert werden.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.