27.11.2015

Hintze trifft Christo – 20 Jahre „Verhüllter Reichstag“

Im Reichstag gab es ein Wiedersehen zwischen dem Verpackungskünstler Christo und Bundestagsvizepräsident Peter Hintze anlässlich einer Dauerausstellung seiner Arbeiten zum "Verhüllten Reichstag".

Im Berliner Reichstag trifft Peter Hintze auf den bedeutenden Künstler Christo (New York), links, dem er vor 20 Jahren zu seinem Projekt „Verhüllter Reichstag“ mit verholfen hat. Mit im Bild auch Bundestagspräsident Norbert Lammert (2. v. l.) und der Unternehmer Lars Windhorst (2. v. r.), der die Dauerausstellung gesponsert hat.Im Berliner Reichstag trifft Peter Hintze auf den bedeutenden Künstler Christo (New York), links, dem er vor 20 Jahren zu seinem Projekt „Verhüllter Reichstag“ mit verholfen hat. Mit im Bild auch Bundestagspräsident Norbert Lammert (2. v. l.) und der Unternehmer Lars Windhorst (2. v. r.), der die Dauerausstellung gesponsert hat. ©Deutscher Bundestag / Achim Melde

In den 90er Jahren war die Frage, ob der bedeutende Künstler den Reichstag verhüllen dürfe, in der Politik sehr umstritten. Die damalige Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth war dafür, der damalige Bundeskanzler Kohl scharf dagegen.

Der damalige CDU-Generalsekretär Peter Hintze sprach sich öffentlich für die Verhüllung aus, die in einer Kampfabstimmung im Bundestag in Bonn letztendlich auch mit Mehrheit beschlossen wurde. Zum Jubiläum der Verhüllung selbst hat nun Bundestagspräsident Norbert Lammert eine Dauerausstellung eröffnet, die für 20 Jahre im Reichstag verbleibt. Bürger können sich für die Ausstellung anmelden und sie besuchen.

In einem Ausstellungsraum wird Christo mit damaligen Gesprächspartnern aus Politik und Öffentlichkeit gezeigt, so auch mit dem Wuppertaler Politiker Peter Hintze.

Hintze: „Der verhüllte Reichstag gehört zu den kulturpolitischen Höhenpunkten der Bundesrepublik Deutschland. Jeder, der das Projekt damals in Berlin gesehen hat, war von der Ästhetik und Symbolik der Verhüllung ergriffen. Die Idee von Christo, durch Verhüllung etwas zu enthüllen, in unserem Fall den Reichstag als Symbol der deutschen Einheit, hat sich wunderbar entfaltet.“

Ein maßstabsgerechtes Modell des Verhüllten Reichstags wird schon Anfang der 90er-Jahre im Reichstag und später in der Lobby des Bundestags in Bonn ausgestellt. Nun ist es Teil der Dauerausstellung im Deutschen Bundestag.Ein maßstabsgerechtes Modell des Verhüllten Reichstags wird schon Anfang der 90er-Jahre im Reichstag und später in der Lobby des Bundestags in Bonn ausgestellt. Nun ist es Teil der Dauerausstellung im Deutschen Bundestag. ©Diana Kinnert

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.