26.11.2015

Führungen Kinder kunst Museumspädagogik Skulpturenpark Waldfrieden Wuppertal

Kinderführungen und Literarische Teezeit

Der Skulpturenpark Waldfrieden lädt seine Besucher in diesen Tagen erstmals zu Kinderführungen (6. Dezember) ein und am Freitag, 27. November zur "Literarischen Teezeit".

MuseumskofferMuseumskoffer ©Skulpturenpark Waldfrieden

Führungen für Klein und Groß – Eine ganz besondere Sehschule

Am Sonntag, 6. Dezember 2015 lädt der Skulpturenpark Waldfrieden erstmals zu Kinderführungen ein, die für drei unterschiedliche Altersgruppen angeboten werden.

Wie entsteht eigentlich eine Skulptur? Was ist eine Plastik? Und wie unterschiedlich können dabei die Herangehensweisen sein? Die Künstlerin Claudia Mann nimmt die Kinder mit in eine Gedanken- und eine archaische Materialwelt, um den Weg zur Bildhauerei zu lichten. Dabei treten im Skulpturenpark Waldfrieden künstlerische Positionen auf, die durch ihre Umgebung anders wahrgenommen werden können. Eine ganz besondere Sehschule.

11:00 Uhr > Alter: 3 bis 5 Jahre
13:00 Uhr > Alter: 5 bis 7 Jahre
15:00 Uhr > Alter: 7 bis 12 Jahre

Kosten Kind: 4 € | Erwachsener: 4 € zzgl. Eintrittspreis |
Pro Kind können max. 2 erwachsene Begleiter angemeldet werden.

Eine Anmeldung ist erforderlich: Caroline Pescher unter 0202/ 478981212 oder pescher@skulpturenpark-waldfrieden.de

Olaf ReitzOlaf Reitz ©Olaf Reitz

Literarische Teezeit

Die „Literarische Teezeit im Skulpturenpark Waldfrieden“ schließt für dieses Jahr mit der Veranstaltung am Freitag, 27. November 2015 ab. Olaf Reitz liest dann eine Erzählung des US-amerikanischen Autors Bernard Malamud.

Die „Literarische Teezeit“ lädt zu Großer Literatur und kulinarischen Genüssen ein und wird gemeinsam vom Skulpturenpark Waldfrieden und dem Literaturhaus Wuppertal e.V. veranstaltet. Die Veranstaltungen im November 2016 stellen bedeutende Erzähler des 20. Jahrhunderts durch Lesungen von Schauspielern vor.

Moderation: Anne Linsel


Freitag, 27. November 2015
um 16:30 Uhr im Café Podest, Skulpturenpark Waldfrieden

Bernard Malamud (USA)
BERUFSWAHL

Die schwierige Beziehung zwischen einem Lehrer und seiner Schülerin, die aus zwei sehr fernen Milieus stammen – das ist das Thema dieser Erzählung des großen amerikanischen Schriftstellers Malamud (1914-1986). Seine Eltern hatten einen kleinen Lebensmittelladen – ein Milieu, das häufig in seinen Romanen und Erzählungen vorkommt, ebenso wie das Leben in New York. Neben Saul Bellow, Isaac Singer und Philip Roth gehört Bernard Malamud zu den bedeutendsten jüdisch-amerikanischen Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Es liest Olaf Reitz.

Man kennt Olaf Reitz als Synchronsprecher aus dem Radio und Fernsehen. Er entwickelt und produziert aber auch eigene Hörbücher, wie z.B. die Geschichte über den Robin Hood des Wuppertals, Carl Biebighäuser, oder über den Barmer Verschönerungsverein. Live ist er mit unterschiedlichen Musikern unterwegs und präsentiert literarische Programme zu Shakespeare, Mark Twain, Heinrich Heine oder Franz Kafka mit Live-Musik. 2006 erhielt Olaf Reitz die „Rote Feder“ auf der Leipziger Buchmesse für sein Kurzhörspiel „Hamlet“. Er lebt in Wuppertal.

Tickets: 15 € inkl. kleiner Teezeit mit Süßem und Herzhaftem
Ort: Café Podest, Skulpturenpark Waldfrieden, Hirschstraße 12, 42285 Wuppertal

www.skulpturenpark-waldfrieden.de

 

 

 

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.