15.11.2015

Adventsmarkt Chor Cronenberg Heidestraße Lebenshilfe Mehrwegbecher Ralf Dahm Ulla Schmidt Ursula Abé Weihnachten WupCup

Bundestagsvizepräsidentin Ulla Schmidt eröffnete Lebenshilfe-Adventsmarkt

Vor ziemlich genau einem Jahr hatte Bundestagsvizepräsidentin und Bundesvorsitzende der Lebenshilfe Ulla Schmidt eine Gruppe der Lebenshilfe Wuppertal zum traditionellen Baumschmücken in den Bundestag nach Berlin eingeladen. Am Samstag, 14. November 2015, revanchierte sie sich nun mit einem Gegenbesuch.

An der Heidestraße in Cronenberg eröffnete Schmidt den diesjährigen Adventsmarkt der Lebenshilfe Wuppertal und zeigte sich begeistert: „Hier steckt so viel Begabung drin“, lobte Ulla Schmidt bei ihrem Rundgang. „Da kann man wirklich richtig neidisch werden, wenn man das nicht so gut kann.“

Bundestagsvizepräsidentin und Lebenshilfe-Bundesvorsitzende Ulla Schmidt be-suchte den Chor der Lebenshilfe Wuppertal, der letztes Jahr im Bundestag gesungen hatte. Bundestagsvizepräsidentin und Lebenshilfe-Bundesvorsitzende Ulla Schmidt besuchte den Chor der Lebenshilfe Wuppertal, der letztes Jahr im Bundestag gesungen hatte. ©Marcus Müller / Lebenshilfe Wuppertal

Besonders an die Kaiserwagen-Seifen der Seifenwerkstatt konnte sie sich noch gut erinnern und kaufte sogleich eine der „neuen Generation“, die zur selben Zeit auch bei der Vorstellung des neuen Schwebebahnwagens in Vohwinkel vorgestellt wurden. „Wir werden jeden Tag ein Stückchen mehr dafür kämpfen, dass Menschen mit Behinderung mittendrin statt nur dabei sein dürfen“, erklärte Schmidt bei ihrer Eröffnungsansprache, die sich auch Zeit für einen kleinen Rundgang durch die Produktionswerkstätten nahm.

Cronenbergs Bezirksbürgermeisterin Ursula Abé und Bundestagsvizepräsidentin Ulla Schmidt ließen sich auch die „WupCup“-Produktion der Lebenshilfe zeigen.Cronenbergs Bezirksbürgermeisterin Ursula Abé und Bundestagsvizepräsidentin Ulla Schmidt ließen sich auch die „WupCup“-Produktion der Lebenshilfe zeigen. ©Marcus Müller / Lebenshilfe Wuppertal

Hunderte Besucher kamen das gesamte Wochenende über an die Heidestraße, um die eine oder andere Deko-Idee für die nahende Adventszeit mit nach Hause zu nehmen. Ob Kränze, Weihnachtssterne, weihnachtliche Holzfiguren oder gar Krippen – hier wurde jeder fündig. Und auch die ersten Geschenke wurden an den Ständen der Kerzen- oder Seifenwerkstatt eingepackt. Leckeres für die kommenden Wochen gab es zudem beim Mütterkreis oder am beliebten Stand mit Eierlikör, Gebäck und Marmeladen.

Viel Dekoratives sowie Geschenkideen gab es beim Lebenshilfe-Adventsmarkt 2015.Viel Dekoratives sowie Geschenkideen gab es beim Lebenshilfe-Adventsmarkt 2015. ©Marcus Müller / Lebenshilfe Wuppertal

Sein Glück konnte man zudem bei der großen Tombola mit vielen wertvollen Preisen versuchen. Musikalisch stimmten unter anderem der Lebenshilfe-Chor, die Tuffi-Band und das Jagdhorn-Bläser-Corps Cronenberg auf die Weihnachtszeit ein.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.