Leben & Leute
 |  | 3.11. | 

Eine Giraffe in der Briefstraße

03.11.2015 10:01

Fröhlicher Blickfang in der ebv Wohnanlage

SkF Wandprojekt Briefstraße 005

Eine Giraffe in der Briefstraße – Fröhlicher Blickfang an der ebv Wohnanlage

 

Ein leuchtender Farbfleck im tristen Herbst – so präsentiert sich die künstlerisch gestaltete Wand der ebv Wohnanlage Briefstraße/Elsasser Straße, die jetzt offiziell eingeweiht wurde. Die Wandbemalung ist das Ergebnis einer Kooperation zwischen dem Projekt Nachbarschaft des Sozialdienstes katholischer Frauen e.V., der Eisenbahn-Bauverein e.G. und der Künstlerin Anke Büttner. Der Eisenbahn-Bauverein e.G. hat das Projekt finanziert. Eltern, Kinder und junge Erwachsene aus der Mieterschaft entwarfen und bemalten unter Leitung von Anke Büttner die Wand und machten sie zu einem fröhlichen Blickfang. Diese kultur- und generationsübergreifende Aktion soll u.a. bewirken, dass sich die Menschen mit ihrer Wohnanlage identifizieren, die Räume nutzen und sich dort wohl fühlen, damit langfristig eine lebendige Nachbarschaft entstehen kann.

 

Foto: Ch. Gibiec

 

Bildunterschrift: (In einer Gruppe von Eltern und Kindern) v.l. Susanne Paulat, Projektleiterin SkF e.V., Hans-Uwe Schweichert und Heinz Dohmen, Vorstand Eisenbahn-Bauverein e.G., Dr. Simone Jostock Geschäftsführerin SkF e.V, Anke Büttner, Künstlerin)


Unterstützen Sie njuuz, indem Sie den Artikel teilen. Danke :-)





weiter mit: 
»  Haushaltsplanentwurf geht in die Beratungen
»  makoge bezaubert mit Sternenklängen
»  der Rubrik Leben & Leute
Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen