28.10.2015

Flüchtlinge Gesamtschulen Inklusion Integration Schulentwicklungsplan Schülerzahlen

GRÜNE zum Schulentwicklungsplan

Die Schulverwaltung legt zur heutigen Schulausschusssitzung den Schulentwicklungsplan für den Zeitraum bis 2020 vor.

LogoNjuuzSyHierzu erklärt Tanja Wallraf, schulpolitische Sprecherin der GRÜNEN Ratsfraktion:
„Der Plan bietet keine Neuerung, sondern schreibt im Grunde nur den Ist-Stand fort. Dabei gibt es noch einige große Herausforderungen, die mit Blick auf die Wuppertaler Bildungslandschaft anzugehen sind: die Inklusion, die Integration von Zuwanderern in unser Bildungssystem, die Forderung nach mehr Ganztagsangeboten und der immer noch zu hohe Überhang bei der Nachfrage nach Gesamtschulplätzen sind nur vier Beispiele hierfür. Diese Aufgaben müssen in den nächsten Jahren angegangen werden.

Aktuelle Stellenangebote:

Trotzdem werden wir der Verwaltungsvorlage zustimmen. Die jetzt vorgesehene Konsolidierungs-Phase ist für die Schulen, auch für die Gesamtschulen, durchaus angemessen. Das heißt aber nicht, dass damit der jetzige Stand ein für alle Mal festgeschrieben werden soll.

Weiterhin muss das Ziel sein, den Elternwillen in unserer Stadt angemessen zu berücksichtigen. Daher werden wir uns auch weiterhin dafür einsetzen, dass dem Angebotsdefizit bei den Gesamtschulplätzen auch genau dort begegnet wird, wo es tatsächlich existiert: nämlich im Osten der Stadt zwischen Barmen und Langerfeld. Während in den drei westlichen Gesamtschulen Angebot und Nachfrage weitestgehend ausgeglichen sind, müssen an den drei östlichen Schulen rund 40% der Schülerinnen und Schüler jedes Jahr abgelehnt werden. Die Verwaltung hat angekündigt, dass sie Maßnahmen prüfen wird, um dieses Problem anzugehen. Wir werden das weiterhin konstruktiv begleiten.“

Anmelden

Kommentare

    1. wuppertalerin sagt:

      Im Jahr 2017 schließt die Hauptschule Dieckerhoffstraße in Langerfeld. Diese wurde erst vor einigen Jahren saniert- ließe sich doch eine Gesamtschule ohne viel Aufwand daraus machen…

  1. Elberfelderin sagt:

    Kann dieser Schulentwicklungsplan irgendwo gelesen werden? Ein Link zur Veröffentlichung wäre ganz hilfreich.
    Auch für Eltern von Kindern, die ein Gymnasium besuchen, besteht das Problem, Beruf & Familie vereinbaren zu müssen. Es muss generell mehr Ganztagsschulen bei den weiterführenden Schulen geben. 10- und 11jährige Kinder können noch nicht sich selbst überlassen bleiben.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.