CDU-Fraktion erfreut über Zusammenarbeit zwischen Stadt und Freifunk-Initiative

Freies WLAN-Netz ein wichtiger Standortfaktor

„Die Einigung zwischen der Stadt Wuppertal und dem Verein Freifunk Wuppertal begrüßen wir sehr. Schließlich ist ein freier WLAN-Zugang heutzutage auch ein wichtiger Standortfaktor“, so Dirk Kanschat, Mitglied im Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Bauen.
Bereits 2012 hat die CDU-Fraktion eine Anfrage für ein kostenfreies WLAN-Netz in Wuppertal gestellt, damals aber noch eine abschlägige Antwort der Verwaltung erhalten.
„Wir sind froh, dass die Stadt die bisherigen rechtlichen Bedenken ausgeräumt hat und sich nun einem freien WLAN-Netz in Wuppertal offen gegenüber zeigt. Ich bin optimistisch, dass der Rat der Stadt dem Vorhaben zustimmen wird, da sich ja bereits in den vergangenen Sitzungen eine breite Mehrheit abzeichnete. Dann können auch die Gespräche zwischen dem städtischen Gebäudemanagement und dem Verein zur weiteren Umsetzung zügig zum Abschluss gebracht werden, damit das Projekt starten kann“, kommentiert Michael Schulte, Sprecher der CDU-Fraktion im Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Bauen die Meldung, dass das Gebäudemanagement dem Verein Freifunk Wuppertal und anderen Anbietern bis zu 800 städtische Gebäude als Infrastruktur zum Aufbau eines flächendeckenden, freien WLAN-Netzes zur Verfügung stellt.

LogoFraktion+WebCMYK_klein1

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.