SPD-Fraktion vor Ort: Fraktionssitzung bei der AIDS-Hilfe Wuppertal

Um sich ein persönliches Bild von der Arbeit der AIDS-Hilfe Wuppertal machen zu können, war die SPD-Ratsfraktion diese Woche im Rahmen ihrer Fraktionssitzung zu Gast in den neuen Räumlichkeiten in der Simonsstraße.

„Die AIDS-Hilfe Wuppertal ist für uns seit Jahrzehnten ein zuverlässiger Partner. Wir schätzen die Arbeit der AIDS-Hilfe Wuppertal sehr. Sie leistet wertvolle und nicht mehr wegzudenkende Arbeit für Menschen mit HIV und AIDS und auch für deren Angehörige und Freunde. Die Arbeit der AIDS-Hilfe in Wuppertal ist sehr vielseitig und engagiert und verdient große Anerkennung,“ erklärt Thomas Kring, sozialpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion, am Rande einer Fraktionssitzung bei der AIDS-Hilfe Wuppertal.

Die AIDS-Hilfe Wuppertal bietet in erster Linie Beratung zu HIV und AIDS an. Neben der Bereitstellung von allgemeinen Informationen bietet sie psychologische Unterstützung bei der medizinischen Versorgung oder auch bei sozialrechtlichen Fragen oder zur Überschuldung an. Ferner ist es der AIDS-Hilfe Wuppertal ein wichtiges Anliegen, aufzuklären, realistische Bilder von HIV zu vermitteln und so Stigmatisierung und Diskriminierung entgegenzuwirken und Vorurteile abzubauen. Aber auch in der Prävention mittels Veranstaltungen für Schülerinnen und Schüler und für interessierte Jugendliche, in der Fortbildung für Hebammen oder durch die Zusammenarbeit mit den Justizvollzugsanstalten Wuppertal und Remscheid ist die AIDS-Hilfe Wuppertal ein kompetenter Ansprechpartner.

Um sich ein persönliches Bild von der Arbeit der AIDS-Hilfe Wuppertal machen zu können, war die SPD-Ratsfraktion diese Woche im Rahmen ihrer Fraktionssitzung zu Gast in den neuen Räumlichkeiten in der Simonsstraße der AIDS-Hilfe. Die SPD-Fraktion setzt damit eine bewährte Tradition fort, nicht nur im Rathaus zu tagen, sondern auch vor Ort bei Einrichtungen, Vereinen oder Institutionen in unserer Stadt.

njuuz SPD_Wuerfel_links_o_claim_o_Sch_4c Kopie

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.