29.07.2015

Eduard von der Heydt Gebäudesanierung Maike Freess von der heydt-museum

„Herzklopfen“ im Von der Heydt-Museum

Die Sanierungsarbeiten liegen im Zeitplan - im September eröffnet das Von der Heydt-Museum mit der Ausstellung „Herzklopfen“. Gezeigt werden Meisterwerke, die seit den 1960er Jahren aus Mitteln der Stiftung erworben worden sind.

Bildschirmfoto 2015-07-29 um 12.57.31

Aktuelle Stellenangebote:

Bevor Anfang September das Von der Heydt-Museum wiedereröffnet, zeigt die Kunsthalle Barmen die Berliner Künstlerin Maike Freess Zeichnungen, Fotos, Videos und Installationen in einer spektakulären Schau mit dem Titel „Von blinder Gewissheit“. Ausgangspunkt aller Arbeiten von Maike Freess ist der Mensch und die Ambiguität seiner Psyche. Die Ausstellungseröffnung beginnt am Sonntag, 30. August, um 11.30 Uhr. Der Eintritt ist an diesem Tag frei!

Im Von der Heydt-Museum wird ab September unter dem Titel „Herzklopfen“ eine Auswahl von rund 60 Meisterwerken präsentiert, die seit den 1960er Jahren aus Mitteln der Von der Heydt-Stiftung erworben wurden. Zu sehen sind Bilder von Courbet, Monet, Degas, Munch, Feininger, Macke, Bonnard, Bacon, Picasso, Klaus Rinke und Neo Rauch.

Es folgt die große Schau „Weltkunst: Von Buddha bis Picasso“, die ab 29. September gezeigt wird. Sie führt die beiden Teile der berühmten Sammlung, die Eduard von der Heydt auf das Von der Heydt-Museum und das Museum Rietberg in Zürich aufgeteilt hat, erstmals wieder in Wuppertal zusammen. Zu sehen sind Meisterwerke der europäischen Kunst genauso wie Skulpturen aus Afrika, Amerika, Asien und Ozeanien.
Das Programm der Museumspädagogik startet ab September in gewohnter Form. Führungen können schon jetzt gebucht werden
Tel. 0202 563-6397 oder www.von-der-heydt-museum.de.

Quelle: Newsletter des Von der Heydt-Museums

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.