18.07.2015

BUND-Kreisgruppe Wuppertal Naturschutz Stadtentwicklung Stadtklima Wuppertal ZOFF-Exkursion

BUND: ZOFF-Exkursion nach Cronenberg / Kuchhausen

Eine weitere Sommerbegehung in einem umstrittenen Baugebiet wird die Kreisgruppe Wuppertal im BUND am Mittwoch, dem 22. Juli 2015, durchführen. Diesmal geht es nach Kuchhausen in Cronenberg.

Die BUND-Kreisgruppe Wuppertal lädt ein, am Mittwoch, dem 22. Juli 2015, ab 17:00 Uhr
eine ZOFF-Exkursion in das geplante Baugebiet „Im Brackel“ in Wuppertal-Cronenberg / Kuchhausen zu unternehmen.
BUND LogoBUND Logo ©BUND e.V.

Schon vor Jahrzehnten hat die Kreisgruppe Wuppertal im Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ihre Exkursionen unter das Motto „ZOFF“ gestellt. Im Klartext heißt das:
„Zusammenhänge erkennen, Orientierung gewinnen, Flora und Fauna kennenlernen“.

Aktuelle Stellenangebote:
In dem umstrittenen Cronenberger Baugebiet werden deshalb Naturschutz und Stadtentwicklung in Zeiten des Klimawandels die zentralen Themen sein. Die TeilnehmerInnen der ZOFF-Exkursion treffen sich um 17:00 Uhr an der Bushaltestelle „Kuchhausen“ (Linie 633).
Die Veranstaltung wird ca. 2 Stunden in Anspruch nehmen.

Anmelden

Kommentare

  1. donnerwetter sagt:

    Wer protestiert denn da Mal wieder, wahrscheinlich doch nur diejenigen die ihre Erbhöfe bewahren wollen.

    Wo soll Wuppertal denn überhaupt noch wachsen wachsen?

    Immer nur St.-Florians-Prinzip. Mit solcher Denkensweise gäbe es weder Wuppertal und schon garnicht Cronenberg.

  2. Michael Felstau sagt:

    … zur Information vorab hier die Infoangebote und Linkempfehlungen der Stadt Wuppertal zum Thema Klimawandel:
    https://www.wuppertal.de/rathaus-buergerservice/umweltschutz/nachhaltigkeit/Klimawandel_Wuppertal.php

    Die Stadt Wuppertal hat im Jahr 2000 ein gesamtstädtisches Handlungskonzept für die Bereiche Klima und Lufthygiene erarbeitet. Hierdurch wurde eine Planungs- und Arbeitsgrundlage geschaffen, die die Erstellung entsprechender Fachbeiträge für die Bauleitplanung und anderer Fachplanungen erleichtert und verbessert. Ein wesentlicher Bestandteil dieses Gutachtens sind die Klimaanalysekarte und die Planungshinweiskarte.
    Der Bericht steht den Bürger/Innen in Form einer CD-ROM zur Verfügung. Neben dem Bericht enthält die CD-ROM auch das hier verwendete Simulationsmodell, wodurch vielfältige Informationen abgerufen werden können. So ist beispielsweise mit der CD-ROM eine interaktive Abfrage (z.B. zu Kaltluftströmungen) möglich.
    Hier kann man ja die Bauvorhaben unter diesem Gesichtspunkt auch mal überprüfen!
    https://www.wuppertal.de/rathaus-buergerservice/umweltschutz/luft/102010100000002826.php

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.