15.07.2015

23.000 Euro für Syrien überwiesen

46.603 Euro erliefen die St.-Anna-Gymnasiasten für die Flüchtlingshilfe der Caritas. 23.000 Euro wurden jetzt an Caritas international für Projekte in Syrien überwiesen. Der Rest bleibt in Wuppertal.

Druck13.000 Euro von der St.-Anna-Schule für die Vor-Ort-Hilfe von Caritas international im syrischen Flüchtlingsdrama. ©Caritas international

Nach dem Sponsorenlauf im Mai klingelte es mächtig in der Spendenkasse der St.-Anna-Schule. 46.603 Euro hatten die Jungen und Mädchen zugunsten der Caritas-Flüchtlingshilfe erlaufen. Eine Hälfte für die Vor-Ort-Hilfe in Syrien, eine Hälfte für die Flüchtlingsarbeit in Wuppertal – so die Vereinbarung. 23.000 Euro gingen dementsprechend jetzt auf das Konto von Caritas international. „Wir sind alle ganz baff, was die Schüler/innen da zusammengelaufen haben“, schrieb ein Sprecher von Caritas international als erste Reaktion aus Freiburg.
23.603 Euro stehen dem Caritasverband nun für seine Arbeit mit Flüchtlingen in Wuppertal zur Verfügung. Vor allem zusätzliche intregrationsfördernde Maßnahmen für junge Flüchtlinge sollen damit finanziert werden.

Aktuelle Stellenangebote:

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.